«

»

Beitrag drucken

Asics Laufschuh Neuheiten F/S 2013

Im folgenden Artikel Asics Laufschuh Neuheiten F/S 2013 stellen wir die wichtigsten Neuheiten und Updates vom Marktführer Asics vor.

  • Sehr viel passiert bei den gestützten Modellen von Asics wie gewohnt zum Wechsel auf die Frühjahr/Sommer Saison. So werden standartmässig der Gel Kayano, die GT 2000er Serie, die Gel 1000er Serie, der Gel DS Trainer und auch die etwas weniger im Fokus stehende Gel 3000er Serie überarbeitet. Zwei Dinge fallen direkt auf: Zum einen die neuen Namen. So sind die Nummern ab sofort in der 1000er, 2000er und 3000er Serie nicht mehr wie in der Vergangenheit fortlaufend (GT 2150, GT 2160, GT 2170) sondern bekommen in Zukunft einfach den Zusatz 2, 3 usw. (d.h. GT 2000 2, GT 2000 3, GT 2000 4). Demnach ist der Nachfolger des Gel 1170 der GT 1000, der Nachfolger des GT 2170 der GT 2000 und auf den Gel 3030 folgt der GT 3000. Der Gel Kayano und der Gel DS Trainer bleiben davon unberührt und kommen jetzt bereits in ihrer 19. (!) Auflage bzw. 18. Auflage. Zum anderen fällt die erneute Preiserhöhung auf. Hatte Asics bereits für Frühjahr/Sommer 2012 die Preisspirale nach oben getrieben so erhöhen die Japaner auch für Frühjahr/Sommer 2013 die Preise der überarbeiteten Modelle mit Ausnahme des Gel DS Trainers nochmal um je 10,- €. Der GT 1000 soll dann 119,95 €, der GT 2000 139,95 €, der GT 3000 149,95 € und der Gel Kayano 19 179,95 € kosten. Der Gel DS Trainer bleibt bei 139,95 €. Durch die Preiserhöhung wird v. a. ein Effekt verstärkt: Die unverbindlichen Verkaufspreisempfehlungen (zu denen viele stationäre Händler die Schuhe anbieten) differieren immer stärker von den Internetpreisen. Um den Einstiegspreis 99,95 € nicht ganz zu verlassen bringt Asics mit dem Modell Gel Phoenix 5 einen “neuen” Schuh auf 99,95 €.

Alle oben genannten gestützten Schuhe, d.h. der Asics Gel Kayano 19 sowie die Asics GT 1000er, GT 2000er, GT 3000er Serie und der Gel DS Trainer 18 erhalten eine wenn auch kleine Reduzierung der Sprengung. 1 mm weniger Zwischensohlendifferenz von Vor- zu Rückfuß werden es dann sein. Ein Schritt in die richtige Richtung. Die Zwischensohlenhöhe ist mit 21:11 mm (10 mm Sprengung) bei den GT Serien bzw. beim Gel Kayano mit 22:12 mm (10 mm Sprengung) aber noch voll auf (neuer) Standarthöhe. Auch der DS Trainer ist im Vergleich zu Modellen der Mitbewerber mit 20,5 zu 10,5 (10 mm Sprengung) nicht gerade flach gebaut. Aber die Veränderung der Bauweise trägt ebenso zur weiteren Gewichtsreduktion der Schuhe bei wie die Überarbeitung des Schaftmaterials und der Einbau einer Lage Meshmaterials in die Zwischensohle im Vorfußbereich (direkt unter der Einlage). Der “schwerste” Schuh ist der GT 2000 mit lediglich 325 g in Referenzgröße US 9, gefolgt von der 3000er Serie und dem Gel Kayano 18 mit 300 g und dem Asics GT 1000 mit 295 g. Im Schaft wurden im Vorfußbereich bei allen Schuhen Nähte eingespart. Diese werden durch im Heißverfahren aufgebrachte Laminatstreifen ersetzt. GT 3000, GT 2000 und Gel DS Trainer bekommen zudem das neue Dynamic Duomax System welches im Gel Kayano 18 bereits seit Frühjahr/Sommer 2012 zum Einsatz kam. Das Element besteht aus zwei unterschiedlich harten Materialien. Das weichere Material kommt direkt in der Zwischensohle unterhalb des Schafts zum Einsatz und ist mit dem härteren Material das darunter liegt verzahnt. Dadurch soll ein fließenderer Übergang von der Stand- in die Abdruckphase und eine bessere Anpassung an den Abrollvorgang erreicht werden. Die Damen-Herren-Differenzierung wird weiter verfeinert und die Modelle Gel Kayano 19, GT 3000 und GT 2000 bekommen eine zusätzliche Zwischensohlenschicht die bei Herren 53° Shore hart ist und bei Damen lediglich 48° Shore. Nachdem bereits der 18er Kayano den Clutch Counter, die außen aufgesetzte Fersenkappe bekommen hat, erhalten für FS 2013 auch der Gel DS Trainer 18 und der GT 3000 die neue Fersenkonstruktion die den Halt und die Passform verbessern soll. Die vom Rück- bis in den Vorfußbereich durchgehende vertikale Flexkerbe genannt Guidance Linie kommt jetzt bei allen genannten Modellen zum Einsatz.

  • Die 33er Serie, die Natural Running Schuhlinie von Asics, wird ebenfalls überarbeitet. Nachdem Asics als einer der letzten großen Hersteller und auch eher vorsichtig Ende 2011 in das Thema gestartet ist begnügt sich der Marktführer auch weiterhin mit eher kleinen Veränderungen. So bekommen die bisherigen Modelle alle 1 mm weniger Sprengung was aber bedeutet, dass diese immer noch 10 mm Sprengung haben was inzwischen auch sehr viele Trainingsschuhe selbst von Asics bieten. So landet neben dem Asics Gel Hyper 33 2 und dem Gel Volt 33 2 auch das Topmodell Asics Gel Excel 33 2 bei einer Bauhöhe von 20:10 mm mit 10 mm Sprengung. Daneben gibt es dann in ähnlicher Bauweise noch den Gel Charge 33 als Intersport Exklusivmodell.  Nun Sprengung und Bauhöhe ist nicht alles. Auch Flexibilität, Torsionsfreudigkeit, Aufbau des Schafts, Dämpfungskissen usw. sorgen für mehr oder eben weniger natürliches, bodennahes und direktes Laufgefühl. Richtig neu und “aggressiver” wird es dann beim Modell Asics Gel Lyte 33 2: 6 mm Sprengung bedeuten bei Asics schon einen spürbaren Sprung nach unten. Das Gewicht liegt in Referenzgröße US 9 mit 240 g auch deutlich unter den anderen Modellen (die sich zwischen 270 und 290 g bewegen) der 33er Serie. Auch der Verzicht auf eine Fersenkappe und zumindest auf ein Dämpfungskissen im Vorfußbereich lassen mehr natürliches Laufen erhoffen. Wie gewohnt steckt natürlich trotzdem ein Haufen Technologie und Technik im Schuh was nicht direkt an “Natural Running” denken lässt aber trotzdem kein Widerspruch sein muss. Sinnvoll ist sicherlich die unter dem Namen Fluid Axis laufende Technologie. Die Fluid Axis Technologie hat zum Ziel durch optimale Berücksichtigung der Bewegungen in den beiden Sprunggelenken und die Aktivierung der Muskulatur einen möglichst effektives und natürliches Abrollverhalten zu unterstützen. Dies soll durch entsprechend platzierte tiefe Flexkerben, den Verzicht auf eine feste Mittelfußbrücke und den Aufbau der Außen-/Zwischensohleneinheit erreicht werden. Die Modelle Gel Attract und Gel Zacara die keine 33er Technologie enthalten und bei Asics in der Simply Natural Linie zu finden sind laufen nur farblich verändert durch. Anscheinend hat Asics inzwischen erkannt, dass Nike Free mit dieser Serie nicht attakiert werden kann und investiert nicht zu viel Mühe in deren Ausbau. Preislich wird in der 33er Serie nichts verändert. Der neue Gel Lyte 33 2 wird bei einer UVP von 119,95 € liegen.
  • Die Neutrallaufschuhe Gel Nimbus 14, Gel Cumulus 14 und Co. erhalten nur Farbupdates und bleiben ansonsten unverändert. Neu ist das es den DS Trainer in fast identischem Aufbau wie den gestützten Gel DS Trainer 18 auch ohne Pronationsstütze geben wird. Name: Gel DS Trainer Neutral.

Asics Neuheiten FS 2013 - Asics Gel Lyte 33 2

Picture 1 of 6

Asics Gel Lyte 33 2 - Der erste "richtige" Natural Running Schuh von Asics?


Seitenanfang

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.laufschuhkauf.de/2012/09/asics-laufschuh-neuheiten-fs-2013/

5 Kommentare

3 Pings

Zum Kommentar-Formular springen

  1. 2fastforyou

    Freue mich auf den Lyte 33. Hört sich richtig interessant an.

  2. Wiesel

    Ja, wird interessant :-)

  3. Hansjörg

    Für mich wird der DS-Trainer “Neutral” sehr interessant…

    Wäre wieder ein Grund mal einen “Asics” genauer anzuschauen… Nimbus und Cumulus sind nix für mich…

    1. Wiesel

      Hallo Hansjörg,

      der Asics DS Trainer Neutral gleicht vom Aufbau dem normalen DS Trainer mit Ausnahme der Pronationsstütze. Hier hat der DS Trainer Neutral einfach weiches, “normales” Zwischensohlenmaterial (Solyte) an Stelle der Dynamik Duomax Stütze.

      Mit laufenden Grüßen Wiesel

  4. Julius

    Habe den GT-2000 heute in Asics Flagshipstore in London gekauft. Auf dem Laufband im Laden lief sich der Schuh wie eine Eins. Spürbar leichter als die Vorgänger und ein absolut direktes Gefühl. Morgen geht es auf die Strasse!

  1. Laufschuhtests ab Stange « flyingwilli

    [...] ihren Dienst verrichten und schon rund einen Monat vor dem rennenden Willi Produktinfos anbieten. – Laufschuhkauf.de – [...]

  2. Laufschuh Messe Neuheiten und Laufschuhtrends für Herbst/Winter 2013

    [...] H/W 2013 beziehen sich allerdings auf einzelne Modelle und nicht wie in F/S 2013 auf ganze Linien. Marktführer Asics hatte sich im Frühjahr 2013 als Preisführer gezeigt und seine gestützten Modelle jeweils um 10,- € angehoben. Die erwartete Preiserhöhung der [...]

  3. Asics Laufschuh Neuheiten Herbst/Winter 2013 - Laufschuhkauf.de

    [...] Auflage erhältlich sind ist der Pulse “erst” in seinem 5. Jahr auf dem Markt. Nach der Preiserhöhung in der Frühjahr-/Sommersaisomn bei den gestützten Modellen war zu erwarten das sich das in der Herbst-/Wintersaison bei den Cushionmodellen fortsetzt. [...]

Kommentare sind deaktiviert.