Laufschuhtest Geländelaufschuhe FS 2013

Folgendes Modell wurde in der Saison Frühjahr/Sommer 2013 bei den Geländelaufschuhen / Trailschuhen getestet und ist im Laufschuhtest Geländelaufschuhe FS 2013 zu finden:

Legende:

OOOO = sehr gut geeignet; OOO = gut geeignet; OO = geeignet; O = bedingt  geeignet; X = ungeeignet

 

Hersteller und Name des Schuhs Brooks Cascadia 8
Brooks Cascadia 8 Men Außenseite  (c) Brooks Brooks Cascadia 8 Men Innenseite  (c) Brooks Brooks Cascadia 8 Men Sohle  (c) Brooks
HINWEIS: Zum Vergrößern der Bilder auf das jeweilige Bild klicken.
Preis 135,- €  
Gewicht 337 g (US 9), 404 g (US 13)  
Herrenmodell ja  
Damenmodell ja
Zielgruppe Gewicht
leichtgewichtig OOO  
normalgewichtig OOOO
schwergewichtig OO
Zielgruppe Abrollverhalten
Unterpronierer/Supinierer OOO  
Neutralfußläufer OOOO
leichte Überpronierer O
mittelstarke Überpronierer X
starke Überpronierer X
Pronationsstütze
Rückfuß nein  
Mittelfuß nein
Vorfuß nein
Dämpfung
Rückfuß BioMoGo DNA Zwischensohle aus BioMoGo DNA, keine separaten Dämpfungskissen
Vorfuß BioMoGo DNA
Leisten
gebogen ja  
gerade  
Laufuntergrund
Asphalt / Beton OO  
Feld / Wald OOOO
Trail OOOO
verschiedene Weiten erhältlich nein  
erhältliche Größen (US) Damen 5 – 12
Herren
7 – 13, 14, 15
Passform normal weit geschnitten mit schmalerer Ferse
Änderungen zum Vorgängermodell Folgende Punkte wurden gegenüber dem Vorgänger Brooks Cascadia 7 für die 8. Auflage des Cascadia verändert: Der Cascadia wurde komplett überarbeitet. Neu ist die aus den Pure Project Modellen bekannte BioMoGo DNA Zwischensohle die neben niedrigerem Gewicht auch dafür sorgt, dass auf zusätzliche Dämpfungskissen in der Zwischensohle verzichtet werden kann. Die Sprengung wurde um 2 mm auf 10 mm reduziert. Die Außensohle wurde im lateralen Bereich an mehreren Stellen unterbrochen um ein flüssigeres Abrollverhalten zu unterstützen. Der Schaft wurde überarbeitet und der Mittelfußsattel etwas zurückgenommen. Die Anziehschlaufe an der Ferse (die der 6er noch hatte) wurde wieder eingesetzt. In der asymetrischen Schnürung wurden die 2 Schlaufen im Vorfußbereich durch Ösen ersetzt. Im Innern des Schuhs wurden Nähte und auch die Wulst an der Aufhängung der Zunge reduziert. Neben dem neuen Design wurde der Preis um 5,- € erhöht.
Besonderheiten Ballistic Rock Shield (BRS): Eine Schicht aus Textil zwischen Außen- und Zwischensohle verteilt punktuelle Belastungen die durch kleine Unebenheiten wie z.B. Steine entstehen auf eine größere Fläche und verbessert damit den Laufkomfort. Für Damen und Herren in je zwei Farbstellungen erhältlich.
Testbericht und Kommentar Der Hersteller aus dem amerikanischen Seattle hat seinen Geländelaufschuh Cascadia komplett überarbeitet. Herausgekommen ist ein nahezu perfektes Update. Bewährte Punkte wie die asymetrische Schnürung oder das Ballistic Rock Shield (BRS) wurden beibehalten und auch die aggressive Außensohle nur minimal modifiziert. Verbessert wurde hingegen der zentrale Kritikpunkt auch von uns aus den letzten Tests: Die für einen Trailschuh seiner Klasse eher hohe Sprengung. Das „Gefälle“ im Schuh wurde um 2 mm auf 10 mm bei einer Bauhöhe (inkl. 7 mm Außensohle) von 27:17 mm reduziert. Das hilft Gewicht zu sparen und verbessert nebenbei auch die Torsionsfähigkeit weiter. Ebenfalls sehr lobenswert der Einsatz der aus der Pure Serie bekannten BioMoGo DNA Zwischensohle die es ermöglicht ohne Komfortverlust auf zusätzliche Dämpfungskissen in der Zwischensohle zu verzichten. Die 8. Auflage des Cascadia vermittelt durch die Änderungen noch mehr Laufspaß und wird nicht nur bisherigen Cascadia Fans gefallen. Einzige Wermutstropfen sind die allerdings moderate Preiserhöhung um 5,- € und der nach wie vor etwas weiche Zehenschutz. Wie bisher sieht der Cascadia von außen betrachtet immer noch nach mehr Schuh aus als er letzten Endes beim Laufen ist. Im Gelände spielt das „Arbeitstier“ Cascadia seine Stärken aus und bietet ein überraschend dynamisches und direktes Laufgefühl. Wer es dann noch direkter, flacher und leichter mag greift zum überarbeiteten Pure Grit der in seiner 2. Auflage erhältlich ist. Nicht zu schwere Läufer und Supinierer die einen Trainingsschuh für viele Kilometer vornehmlich abseits befestigter Wege suchen sollten den Cascadia 8 probieren. Auch bei längeren Wettkämpfen im (hochalpinen) Gelände ist der Cascadia eine gute Wahl. Vergleichsmodell: Asics Fujitrabuco Neutral (GTX).

Seitenanfang

Hinweis: Die Laufschuhe des Tests habe ich bei den jeweiligen Laufschuhherstellern angefordert. Der jeweilige Testbericht wurde von mir verfasst und gibt meine persönliche Meinung wieder. Auf Inhalt und Urteil wurde seitens der Hersteller keinerlei Einfluss genommen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.laufschuhkauf.de/laufschuhtest-gelaendelaufschuhe-fs-2013/