Laufschuhtest Neutrallaufschuhe FS 2013

Folgende Modelle wurden in der Saison Frühjahr/Sommer 2013 bei den Neutrallaufschuhen getestet und sind im Laufschuhtest Neutrallaufschuhe FS 2013 zu finden:

Folgende Modelle wurden nicht bzw. lediglich farblich verändert und sind im Laufschuhtest Neutrallaufschuhe Herbst/Winter 2012 zu finden:

  • Brooks Ghost 5
  • Brooks Glycerin 10
Legende:

OOOO = sehr gut geeignet; OOO = gut geeignet; OO = geeignet; O = bedingt  geeignet; X = ungeeignet

 

Hersteller und Name des Schuhs Mizuno Wave Rider 16
Mizuno Wave Rider 16 Men  (c) Mizuno  Mizuno Wave Rider 16 Men Sohle  (c) Mizuno
HINWEIS: Zum Vergrößern der Bilder auf das jeweilige Bild klicken.
Preis 140,- €  
Gewicht 280 g (US 9), 363 g (US 13)  
Herrenmodell ja
Damenmodell ja
Zielgruppe Gewicht
leichtgewichtig OOO  
normalgewichtig OOOO
schwergewichtig OO
Zielgruppe Abrollverhalten
Unterpronierer/Supinierer OO  
Neutralfußläufer OOOO
leichte Überpronierer OO
mittelstarke Überpronierer X
starke Überpronierer X
Pronationsstütze
Rückfuß nein  
Mittelfuß nein
Vorfuß nein
Dämpfung
Rückfuß SR Touch + Wave Techn. AP+ Zwischensohle, Composite Parallel Wave, Smooth Ride Konzept
Vorfuß nein
Leisten
gebogen ja  
gerade  
Laufuntergrund
Asphalt / Beton OOOO Beim Laufen auf unbefestigten Wegen können sich in der Aussparung im Rückfußbereich unterhalb der Waveplatte kleine Steine o. ä. sammeln.
Feld / Wald OO
Trail O
verschiedene Weiten erhältlich nein  
erhältliche Größen (US) Damen 5,5 – 12,5
Herren
7 – 13, 14, 15, 16
Passform normal weit geschnitten
Änderungen zum Vorgängermodell Die Veränderungen zum Vorgänger dem Wave Rider 15 halten sich in Grenzen. Folgende Neuerungen weist der Mizuno Wave Rider 16 auf: Gewichtsreduktion um 30 g in Referenzgröße US 9, die Gewichtseinsparung wurde durch den Einsatz von leichterm Meshmaterial, weniger Schichten des Meshs und weniger Synthetikoverlays im Schaft erreicht, im Vorfußbereich wurde der Großzehenriegel entfernt und die beiden seitlichen Overlays nach innen verlegt, im Rückfuß kommt an Stelle des VS1 Dämpfungskissens nun das leichtere und laut Mizuno besser dämpfende (neue) SR Touch Kissen zum Einsatz, neues Design.
Besonderheiten Meistverkauftes und beliebtestes Mizuno Modell in Deutschland. Keine separate Vorfußdämpfung, d.h. einheitlich fester Vorfußbereich und damit für spreizfußgeplagte Läufer besonders zu empfehlen. Für Damen und Herren jeweils in zwei Farbstellungen erhältlich.
Testbericht und Kommentar Der Wave Rider ist das in Deutschland erfolgreichste Modell vom japanischen Hersteller Mizuno. Nach der (notwendigen) Gerneralüberholung beim letzten Update macht Mizuno dieses Mal wieder kleinere Schritte. Die Überarbeitung beschränkt sich mit Ausnahme des neuen Rückfußdämpfungskissens auf den Schaft. Synthetikoverlays wurden entfernt, leichteres, dünneres Mesh kam zum Einsatz was dazu führt, dass der Schuh nicht nur 30 g leichter geworden ist sondern auch der Fuß besser belüftet wird. Das war es dann auch schon. Aber das ist gut so! Lies doch der 15er Rider die schwache 14. Auflage vergessen. Rider-Fans wissen es zu schätzen, dass der Wave Rider 16 für einen Neutrallaufschuh eher straff gedämpft ist und auf ein zusätzliches (biomechanisch so oder so umstrittenes) Vorfußdämpfungskissen verzichtet. Einzig die Sprengung von 24:12 mm hätte wie aktuell am Markt üblich auf 10 mm reduziert werden können. Das würde den Laufspaß weiter steigern. Durch die Waveplatte, die bis in den Mittelfußbereich reicht, wird die Torsionsfähigkeit eingeschränkt. Dafür bietet er gute Flexibilitätswerte. Leichte bis nicht zu schwere Läufer mit relativ neutralem Abrollverhalten die einen für seine Klasse dynamischen und trotzdem komfortablen Schuh fürs tägliche Training vornehmlich auf Asphalt suchen sind die Zielgruppe des Mizuno Wave Rider 16. Für schwerere Läufer mit neutralem Abrollverhalten ist er auch ein möglicher Wettkampfschuh für längere Distanzen. Vergleichsmodell: Brooks Ghost 5.

Seitenanfang

 

Hersteller und Name des Schuhs Mizuno Wave Ultima 4
Mizuno Wave Ultima 4 Men  (c) Mizuno Mizuno Wave Ultima 4 Men Sohle  (c) Mizuno
HINWEIS: Zum Vergrößern der Bilder auf das jeweilige Bild klicken.
Preis 130,- €
Gewicht 320 g (US 9), k. A. (US 13)
Herrenmodell ja
Damenmodell ja
Zielgruppe Gewicht
leichtgewichtig OO
normalgewichtig OOOO
schwergewichtig OOO
Zielgruppe Abrollverhalten
Unterpronierer/Supinierer OO
Neutralfußläufer OOOO
leichte Überpronierer O
mittelstarke Überpronierer X
starke Überpronierer X
Pronationsstütze
Rückfuß nein
Mittelfuß nein
Vorfuß nein
Dämpfung
Rückfuß VS1 + Wave Techn. AP+ Zwischensohle, Composite Parallel Wave, Smooth Ride Konzept
Vorfuß VS1
Leisten
gebogen ja
gerade
Laufuntergrund
Asphalt / Beton OOOO Beim Laufen auf unbefestigten Wegen können sich in der Aussparung im Rückfußbereich unterhalb der Waveplatte kleine Steine o. ä. sammeln.
Feld / Wald OO
Trail O
verschiedene Weiten erhältlich nein
erhältliche Größen (US) Damen 6,5 – 11,5
Herren
7 – 13, 14, 15
Passform normal weit geschnitten
Änderungen zum Vorgängermodell Lediglich Farbupdate des bereits in Herbst/Winter 2012 erhältlichen Modells.
Besonderheiten Die Komfortalternative zum Wave Rider.
Testbericht und Kommentar Mizuno hat ein relativ breites und fein abgestuftes Neutrallaufschuhangebot. So sind die Sprünge von Wave Aero über Wave Precision, Wave Rider, Wave Ultima bis hin zum Wave Enigma jeweils relativ klein. Im Vergleich zum bekannteren Wave Rider 16 ist der Wave Ultima 4 durch eine 1 mm höhere Zwischensohle (25:13 mm), einem zusätzlichen VS 1 Kissen im Vorfußbereich und dem größeren Dämpfungskissen im Rückfußbereich aufwendiger und komfortabler gedämpft. Mizunotypisch ist der Wave Ultima durch die Wave Platte aber kein butterweich sondern ein eher fest gedämpfter Schuh. Gewicht, Flexibilität und Bodennähe sind schwächer als beim Rider. Dafür überrascht die bessere Torsionsfähigkeit die durch die etwas kürzere Wave Platte kommt. Kleine Details wie der Großzehenriegel im Vorfußbereich und die vielen Reflektoren am Schaft runden den guten Gesamteindruck ab. Mittelschwere bis schwere Läufer mit relativ neutralem Abrollverhalten die einen Schuh fürs tägliche Training und viele Kilometer vornehmlich auf hartem Untergrund suchen sollten den Mizuno Wave Ultima 4 in die engere Wahl nehmen. Vergleichsmodelle: Adidas Adistar Ride 4, Brooks Glycerin 10.

Seitenanfang

Hinweis: Die Laufschuhe des Tests habe ich bei den jeweiligen Laufschuhherstellern angefordert. Der jeweilige Testbericht wurde von mir verfasst und gibt meine persönliche Meinung wieder. Auf Inhalt und Urteil wurde seitens der Hersteller keinerlei Einfluss genommen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.laufschuhkauf.de/laufschuhtest-neutrallaufschuhe-fs-2013/