Fußtrainer

Nike Free - Die Mutter aller Fußtrainer (c) Laufschuhkauf.deFußtrainer werden auch als Natural Running Schuhe bezeichnet. Diese Laufschuhklasse / Laufschuhkategorie richtet sich an alle Läufer/innen. Während allerdings der größere Teil der Läufer/innen in diesen Schuhen eine sinnvolle Ergänzung zu den herkömmlichen Schuhen findet wird nur ein kleiner Teil ausschließlich oder überwiegend in diesen Schuhen laufen können und wollen. Der Schwerpunkt der Fusstrainer liegt ähnlich wie bei den Lightweighttrainern und Wettkampfschuhen auf niedrigem Gewicht, hoher Flexibilität, Dynamik, guten Abrolleigenschaften und flacherer Bauweise mit weniger Sprengung. Auch hier sind Dämpfung und Stabilität eher eine Begleiterscheinung als der Schuhschwerpunkt. Ziel des Trainings mit den Schuhen (in denen die Muskulatur mehr arbeiten muss) ist eine Stärkung der (Fuß-)Muskulatur, eine Verbesserung der Koordination und ein "natürlicheres" Laufen. Das natürliche Abrollverhalten des Fußes ohne Schuhe dient als Vorbild. Fusstrainer / Natural Running Schuhe gibt es in neutraler (ungestützter) und pronationsredzuierender Ausführung.

Die Bedeutung dieser neusten aber kleinen, eigenen Laufschuhkategorie ist nach einem extremen, freizeitgetriebenen Aufstieg innerhalb weniger Saisons inzwischen spürbar rückläufig. Einige Marken bieten diese Kategorie gar nicht mehr an. Die bekanntesten Vertreter dieser Klasse sind: Brooks Pure Flow, Nike Free 5.0, Saucony Kinvara.

Weitere Infos findest du in der Laufschuhklasseneinteilung.

 


zurück zur Laufschuhkauf.de Laufschuhlexikon Startseite


Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.laufschuhkauf.de/lexikon/fusstrainer/