Pronationsstütze

Pronationsstuetze  (c) Brooks & Laufschuhkauf.deDie Pronationsstütze auch 2. Zwischensohlenhärte oder mediale Stütze genannt, soll eine Überpronation einschränken und den Abrollvorgang korrigieren. Dafür wird härteres Material, meist härter geschäumtes EVA, auf der Innenseite des Laufschuhs in der Zwischensohle eingesetzt. Die Pronationsstütze, die sich auf der Schuhinnenseite befindet, gibt es in verschiedenen Längen und Stabilitätsgraden. Bei der Länge kann die Stütze vom Rück- bis in den Vorfußbereich reichen wobei die Stütze zumeist im Mittelfußbereich endet. Die Stabilität kann neben einer höheren Shorehärte durch zusätzliche Plastikelemente erhöht werden. Die Pronationsstütze ist bei den meisten Marken und Modellen farblich (meist grau) hervorgehoben. Entgegen der landläufigen Meinung ist eine Pronationsstütze kein Qualitätsmerkmal eines Laufschuhs, sondern nur dann sinnvoll, wenn diese tatsächlich benötigt wird.

Im Bild links ist die Pronationsstütze (blau umrandet und hinterlegt) des Bewegungskontrollschuhs Brooks Beast mit zwei Härtegraden (hellgrau und rot eingefärbte Teile der Zwischensohle) und einer zusätzlichen Verstärkung durch ein Plastikelement (silbergraues Bauteil in der Zwischensohle) zu sehen.

 


zurück zur Laufschuhkauf.de Laufschuhlexikon Startseite


Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.laufschuhkauf.de/lexikon/pronationsstuetze/