Sprengung

Sprengung bei Laufschuhen  (c) Currex & Laufschuhkauf.deDie Sprengung (englisch heel-to-toe drop) im Laufschuh ist das Verhältnis der Zwischensohlendicke/-höhe von Rück- zu Vorfuß. Je höher die Sprengung desto größer ist das "Gefälle" im Schuh. Je kleiner der Laufschuh desto stärker wirkt sich die Sprengung aus. Die Standardsprengung bei Trainingslaufschuhen liegt bei 10 - 12 mm, d.h. der Rückfuß steht 10 - 12 mm höher als der Vorfuß. Wettkampfschuhe und Lightweighttrainer haben oft eine Sprengung von 6 - 10 mm während Natural Running Schuhe zumeist mit einer Sprengung von 0 - 4 mm ausgestattet sind. Grundsätzlich gilt je niedriger die Sprengung desto flacher, und natürlicher der Laufschuh. Trotz allem ist ein Laufschuh mit niedriger Sprengung nicht für alle Läufer gleich gut geeignet. Hier sind u. a. individuelle Gegebenheiten wie orthopädische Probleme, Fehlstellungen und Trainingszustand zu berücksichtigen.

 


zurück zur Laufschuhkauf.de Laufschuhlexikon Startseite


Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.laufschuhkauf.de/lexikon/sprengung/