Hohlfuß

Hohlfuß  (c) CurrexDer Hohlfuß (lateinisch pes cavus / pes excavatus) ist eine Fußfehlstellung bei der das Fußlängsgewölbe überhöht d.h. zu stark ausgeprägt ist. In Folge dessen ist der Spann überhöht und der Fuß allgemein kürzer und gedrungener als der gesunde Fuß. Im Fußabdruck ist (fast) nur die Ferse und der Vorfuß zu sehen. Häufig bilden sich Krallen- und Hammerzehen. Der Hohlfuß ist meist steif und unbeweglich. Je nachdem, ob der Fuß durch die Fehlstellung die Körperlast stärker mit dem Vorfuß / Ballen oder mit dem Rückfuß / der Ferse aufnimmt, wird beim Hohlfuß zwischen zwei Formen unterschieden: Dem Ballenhohlfuß und dem selteneren Hackenhohlfuß. Oft entsteht der Hohlfuß durch genetische Veranlagung aber als Ursache kommt z. B. auch eine Verkürzung der Muskulatur der Fußunterseite in Frage. Zu kleine Schuhe und / oder hohe Absätze fördern ebenfalls die Entstehung eines Hohlfußes.

Dem Hohlfuß fehlt der natürliche Aufprallschutz. Zudem neigen Läufer mit Hohlfüßen zur Supination weshalb Neutrallaufschuhe mit guter Dämpfung zumeist eine gute Wahl darstellen.

 


zurück zur Laufschuhkauf.de Laufschuhlexikon Startseite


Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.laufschuhkauf.de/lexikon/hohlfuss/