Mizuno Laufschuh Neuheiten F/S 2014

Im folgenden Artikel Mizuno Laufschuh Neuheiten F/S 2014 stelle ich die wichtigsten Neuheiten und Updates vom japanischen Laufschuhhersteller Mizuno vor.

Mizuno Neutrallaufschuhe FS2014 Übersicht (c) Laufschuhkauf.deLeichterer Komfort – Mizuno Wave Rider 17

Zentrale Neuerung in der Frühjahr/Sommersaison 2014 ist der Einsatz der aus dem Wave Sayonara bekannten, neuen U4iC Zwischensohle. Bei gleicher Haltbarkeit und Dämpfung ist U4iC deutlich leichter als das Vorgängermaterial AP+. So schafft es der Rider in seiner 17. Auflage 30 g Gewicht einzusparen und liegt dann bei 250 g in Referenzgröße US 9 (= 42,5). Die klassische Bauhöhe (24:12 mm), die Sprengung (10 mm) sowie die eingesetzten Dämpfungstechnologien (SR Touch Kissen im Rückfußbereich und Parallel Wave) bleiben unverändert. Die Außensohle bekommt eine neue Karbongummimischung und die Sohle ist an der Außenseite stärker abgerundet was zu einem sanfteren und komfortableren Abrollen führen soll. Im Schaft wurden Synthetikoverlays reduziert und nach innen verlegt was eine bessere Passform zum Ziel hat. Sowohl der Damen- als auch der Herrenschuh ist in je 2 Farben zu einer unverbindlichen Verkaufspreisempfehlung (= UVP) von 140,- € erhältlich.

Letzte Runde – Aus für den Wave Precision

13. Auflagen hat der Mizuno Wave Precision geschafft. Für Frühjahr/Sommer bekommt er nochmal ein letztes Farbupdate. Dann ist Schluß. In der Saison Herbst/Winter 2014 wird es keinen Nachfolger für den Wave Precision 13 mehr geben. Die Abstufung und Differenzierung v. a. bei den Neutrallaufschuhen ist durch die Einführung des Wave Sayonara bereits in der Herbst/Wintersaison 2013 schon sehr fein gewesen. Mit den Modellen Wave Prophecy 3, Wave Creation 15, Wave Enigma 3, Wave Rider 17, Wave Ultima 5, Wave Sayonara, Wave Legend und dem Wave Precision 13 bietet Mizuno auf unterschiedlichen Preislagen in der Saison F/S 2014 8 verschiedene Neutrallaufschuhe an! Damit steht Mizuno seinem großen, japanischen Mitbewerber in punkto Sortimentsbreite in nichts nach. Da aber der Sayonara den gleichen Preispunkt (125,- €) bei größerer Zielgruppe, niedrigerem Gewicht (230 g zu 280 g) und „modernerer“ Bauart (10 mm zu 12 mm Sprengung bei einer Bauhöhe von 19:9 mm zu 22:10 mm) besitzt ist es letzten Endes die logische Konsequenz, dass der Precision keinen Platz mehr im Mizuno Sortiment findet.

Stabilität leicht verpackt – Mizuno Wave Inspire 10

Auch der Wave Inspire 10 wird dank der leichteren U4iC Zwischensohle 30 g leichter als sein Vorgänger und wiegt dann 255 g in Referenzgröße US 9. Das SR Touch Dämpfungskissen im Rückfußbereich sowie die Double Fan Shaped Wave werden ebenso aus dem Vorgänger übernommen wie die Bauhöhe von 24:12 mm und die klassische Sprengung von 12 mm. Analog zum Wave Rider bekommt der Wave Inspire 10 einen Schaft mit weniger und nach innen verlegten Synthetikoverlays sowie eine neue Karbongummimischung in der stärker zur Außenseite hin abgerundeten Außensohle. Die UVP bleibt bei 135,- €. Sowohl der Damen- als auch der Herrenschuh ist in je 2 Farben erhältlich.

Wave Paradox – Darf es ein Bisschen weniger sein?

Ist klingt schon widersprüchlich wenn ein Bewegungskontrollschuh nur 300 g wiegt. 300 g war vor rund 2 Jahren das normale Gewicht der Lightweighttrainer. Bewegungskontrollschuhe wogen eher Richtung 400 g. Die neue U4ic Zwischensohle macht es allerdings möglich. Mizuno greift auf alte Stärken zurück und setzt mit dem komplett neuen Modell Wave Paradox (der den Wave Alchemy 12 ablöst) einen Benchmark bei den stabilen Laufschuhen für starke Überpronierer. Ansonsten ist der Wave Paradox mit einer komfortablen Bauhöhe von 25:13 mm und einer Sprengung von 12 mm ausgestattet. Trotz der hohen Stabilität ist er dank der Wave Platte (Double Fan Shaped Wave) kein „Brett“ wie manch einer seiner Mitbewerber. Der Wave Paradox ist sowohl für Damen- als auch für Herren zu einer UVP von 145,- € erhältlich.

Mizuno Wave Hitogami (c) Laufschuhkauf.deAus 2 mach 1 – Neuheit Mizuno Wave Hitogami

Die schlechte Nachricht zuerst: Der Wave Musha 5 und der Wave Ronin 5 verschwinden im Frühjahr 2014 vom Markt. Die gute Nachricht: Dafür kommt der Wave Hitogami. Nach dem Wave Paradox der 2. komplett neue Laufschuh im Mizuno Sortiment für F/S 2014. Trotz der neuen U4iC Zwischensohle ist er bei einem Gewicht von 220 g etwas schwerer als seine 2 „Vorgänger“ (+ 10 zum Musha bzw. + 20 g zum Ronin). Bei einer Bauhöhe von 17:8 mm besitzt er die gleiche Sprengung wie der Wave Musha und der Wave Ronin hat dafür aber eine minimal flachere Zwischensohle (- 1 bzw. – 2 mm). Der komplett neutral gehaltene Wettkampfschuh ist als Damen- und als Herrenmodell erhältlich und soll im Februar nächsten Jahres in die Geschäfte und Shops kommen. Mit einer UVP von 115,- € wird er soviel wie der Wave Musha 5 kosten.

Update der Evo Serie

Während der Trailschuh Evo Ferus lediglich eine neue Farbe bekommt werden die anderen beiden Modelle der Evo-Serie deutlich überarbeitet. Sowohl der Wave Evo Cursoris als auch der Wave Evo Levitas bekommen die neue U4iC Zwischensohle was das Schuhgewicht enorm senkt. Der Evo Cursoris 2 verliert 25 g und liegt dann bei 180 g. Das Gewicht des Evo Levitas 2 fällt durch die neue Zwischensohle sogar um 35 g auf nunmehr 160 g (jeweils in Referenzgröße US 9). Der Aufbau der Zwischensohle inklusive der Bauhöhe (12 mm beim Cursoris 2 und 8 mm beim Levitas 2) und die Null-Millimeter-Sprengung werden beibehalten. Die UVP bleibt bei 120,- €. Alle 3 Laufschuhe der Vor-/Mittelfußlaufserie von Mizuno sind sowohl für Damen- als auch für Herren erhältlich. Spannend wird sein wie sich die von der Zielgruppe eher spitze Evo Serie am Markt etabliert.

Durchläufer und Farbupdates – Schmaleres Stabilschuhsegment

Mizuno Be 2 W  (c) Laufschuhkauf.deDie Neutrallaufschuhe Wave Enigma 3, Wave Ultima 5, Wave Sayonara und Wave Legend bekommen lediglich ein Farbupdate und laufen ansonsten unverändert aus der Herbst/Wintersaison 2013 durch. Gleiches gilt für den reinrassigen Wettkampfschuh Wave Universe 5 und den Wave Aero 12 sowie den Be 2 aus der Mizuno Activation-Serie. Bei den Traillaufschuhen bleibt der Wave Harrier 3 ohne technische und farbliche Neuerungen genauso wie in der Saison H/W 2013 während der Wave Cabrakan 5 und der Wave Ascend 8 neue Farben erhalten. Die zuvor genannten Modelle werden erst wieder im Sommer 2014 mit dem Start der Saison Herbst/Winter 2014 überarbeitet.

Der Wave Nirvana 9 wird ersatzlos aus dem Sortiment genommen während der Einsiegsstabilschuh Wave Nexus 7 mit dem Wave Connect einen Nachfolger erhält. Mit dem Wave Paradox und dem Wave Inspire 10 bietet Mizuno für Frühjahr/Sommer nur noch 3 Stabilschuhe jeweils für Damen und Herren an.

Mizuno Neutrallaufschuhe FS 2014

Bild 1 von 13

Gewohnt breit ist die Mizuno Neutrallaufschuhrange auch in der Saison Frühjahr/Sommer 2014. Hier mit dem Wave Enigma 3 und dem Wave Rider 17. Links die Damenmodelle. Rechts daneben die Herrenmodelle.


Seitenanfang

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.laufschuhkauf.de/2013/10/mizuno-laufschuh-neuheiten-fs-2014/

2 Kommentare

    • Carsten on 31. Oktober 2013 at 07:51

    Ist das sicher, dass es jeweils eine zweite Version von Cursoris und Levitas geben wird? Erst vor einigen Tagen habe ich nämlich anderswo gelesen, dass die beiden wegen mangelnder Verkaufszahlen eingestellt werden. Es kann aber sein, dass sich das nur auf den nordamerikanischen Markt bezog; ähnlich wie mit dem Be, der dort nie erhältlich war.

      • Wiesel on 31. Oktober 2013 at 22:48
        Author

      Hallo Carsten,

      vielen Dank für deine Anfrage.

      Aktuell ist mir nichts anderes bekannt als das es die Evo Serie auch in 2014 geben wird. Das Thema ist spitz und die Schuhe sind sicher nicht DER Kassenschlager bei Mizuno aber es würde mich überraschen wenn Mizuno nach nur einem Jahr das Thema wieder einstampfen würde. Differenzierungen zwischen den Märkten sind zudem häufig. S. um bei Mizuno zu bleiben den Wave Aero 12.

      Ich halte mal die Ohren und Augen offen.

      Mit laufenden Grüßen Wiesel

Kommentare sind deaktiviert.