Laufschuhtest Mizuno Wave Mujin 6

Mit dem Update des Trail- / Geländelaufschuhs Mizuno Wave Mujin 6 endet der Laufschuhkauf.de Laufschuhtest FS 2020.

Mizuno Wave Mujin 6 Aussenseite (c) Mizuno Mizuno Wave Mujin 6 Innenseite (c) Mizuno Mizuno Wave Mujin 6 Aussensohle (c) Mizuno

HINWEIS: Zum Vergrößern der Bilder auf das jeweilige Bild klicken.

Produktbeschreibung von Mizuno zu seinem Komforttrailschuh

„Wave Mujin 6 – Anpassen & Überwinden.

Wir präsentieren den Wave Mujin 6 mit unserer neuen Technologie XtaGrip, einer adaptiven Laufsohlenkonstruktion für überlegenen Grip auf jeder Art von Gelände. Um sicherzustellen, dass die Laufsohle auch extrem strapazierfähig ist, wurde sie mit Michelin-Gummi hergestellt. Damit Sie es beim Laufen bequem haben, haben wir auch ein verstellbares Fersen- und Vorfußanpassungssystem hinzugefügt. Der Wave Mujin 6 stockt vor keinem Hindernis und schenkt Ihnen ein nahtloses Lauferlebnis.
  • Comfort: Mizuno Wave und U4icX sorgen für einen natürlichen Smooth Ride und erstaunlich komfortable Dämpfung.
  • Design: Vertikale Schnürsenkelöffnungen für eine reibungslosere Schnürung und engere Passform.
  • Fit: Die verstellbare Fersen- und Vorfussanpassung sorgt für eine bequeme Anpassung an unterschiedliche Fußformen in verschiedenen Geländearten.
  • Grip: Neue XtaGrip-Laufsohle mit Michelin-Gummimischung.
  • Geeignet für: Für technische Langstrecken-Trailrunner, die auf der Suche nach maximalem Schutz und Haltbarkeit sind.“

Doch schauen wir genauer ins Detail was der Mizuno Wave Mujin 6 kann. Was nicht. Wie er sich beim Laufen bewährt und für wen er geeignet ist.

Zahlen, Daten, Fakten zum Mizuno Wave Mujin 6

  • Artikelnummer: J1GJ197036
  • Preis: 140,- €
  • Kategorie: Trail- / Geländelaufschuhe
  • Geschlecht: Als Damen- und Herrenmodell erhältlich.
  • erhältliche Größen (US): Damen 6 – 11, Herren 7 – 13, 14
  • verschiedene Weiten erhältlich: nein
  • Gewicht: 380 g (US 9), 468 g (US 13)
  • Sprengung: 12 mm
  • Bauhöhe: 30:18 mm
  • Leisten: leicht gebogen
  • Zwischensohle: Mizuno Wave Platte, Zwischensohle aus U4icX Schaum, keine zusätzlichen Dämpfungskissen im Vor- und Rückfussbereich
  • Pronationsstütze: nein
  • Passform: eher weit geschnitten.
  • Vergleichsmodelle anderer Marken: k. A.
  • Sonstiges: Als Damen- und Herrenmodell jeweils in 1 Farbstellung erhältlich.

Änderungen zum Vorgängermodell

Der Mizuno Wave Mujin 6 hat auf dem deutschen Markt keinen direkten Vorgänger. In der Saison Herbst/Winter 2019 wurde er in anderer Farbstellung zum ersten Mal angeboten. Im Frühjahr 2019 setzte zumindest Mizuno Deutschland mit dem Modell aus. So gab es das Modell Wave Mujin weder als Goretex-Version noch als Meshvariante. Im Herbst 2018 gab es den Wave Mujin in der 5. Auflage aber da nur mit wind- und wasserdichtem Goretex-Schaft. Deshalb wird an dieser Stelle auf die Veränderungen zum Vorgängermodell verzichtet.

Testbericht und Kommentar

Der Mizuno Wave Mujin ist seit letztem Herbst in seiner 6. Auflage erhältlich. Seit HW 2014 gibt es den Wave Mujin. Damals wurde die ganze Trailschuhrange von Mizuno komplett überarbeitet. Zu diesem Zeitpunkt war der Mujin zwar auch schon der am stärksten gedämpfte Geländelaufschuh der Japaner aber deutlich leichter und flacher gebaut. Seit der 3. Auflage bzw. allerspätestens seit der 4. Auflage ist er in der Komforttrailschuhklasse mit hohem Aufbau angekommen. Die aktuell 6. Auflage bleibt dieser Charakteristik treu. Fans der letzten 2 Versionen werden auch mit der aktuellen Auflage zurechtkommen.

Bauweise, Ausstattung & Laufgefühl

Mizuno Wave Mujin 6 Men (c) Laufschuhkauf.deDer Mizuno Wave Mujin ist zu 100 % auf Komfort und Schutz ausgelegt. Auf Seiten des Komforts schlägt neben des eher hohen Aufbaus mit viel Sprengung, die hochwertige Ortholite Einlegesohle, die extra Schaumschicht unter der Einlegesohle, die Wave Platte im Rückfussbereich und die durchgängige U4icX Zwischensohle zu Buche. Die Bauhöhe des Mizuno Wave Mujin 6 ist mit 30:18 mm und den zusätzlichen 5 mm Stollen relativ hoch. Die Sprengung ist mit 12 mm auf klassischem, ebenfalls eher hohem Niveau. Das alles nimmt Rückmeldung vom Untergrund.

Durch den hohen Aufbau wirkt er zudem leicht schwammig. Da die Flexibilitäts- und Torsionswerte ebenfalls eingeschränkt sind entsteht ein geführtes, wenig agiles und wenig dynamisches Laufgefühl. Je schwerer und langsamer der Läufer umso besser passt das zusammen. Das mit 380 g in Referenzgröße US 9 sehr hohe Gewicht trägt sein übriges zum schwerfälligen Laufgefühl bei. Bei aller Robustheit, Komfort und Schutz ist das Gewicht definitiv zu hoch. Da beweist die Konkurrenz, dass es das Paket deutlich leichter gibt. Etwas überraschend, da Mizuno einer der Vorreiter bei der Gewichtsreduktion in Trainingslaufschuhen war und in vielen Modellen zeigt wie es geht.

In punkto Schutz zahlt neben der robusten Aussensohle, die im Vorfussbereich zudem ein Rock Shield enthält, der äußerst strapazierfähige Schaft bei. Dieser ist mit vielen, zumeist geklebten Overlays ausgestattet und vermittelt einen langlebigen Eindruck. Die Zehenbox ist ebenso wie die Fersenschale verstärkt. Die Aussensohle des Mujin 6 ist mit 5 mm hohen, dreieckigen, in verschiedenen Richtungen ausgerichteten Stollen bestückt, sehr aggressiv gestaltet und bietet tollen Grip im Gelände. Dank der Michelin Aussensohle ist Grip und Traktion auch bei Nässe gegeben. Der Komforttrailer der Japaner vermittelt hier ein gutes und sicheres Gefühl. Hinzu kommt noch die breite Auflagefläche aufgrund der fast überall Idealspur ist. Durch seinen festen Aufbau gibt es aber Einschränkungen wenn das Terrain technischer wird.

Mit einer unverbindlichen Verkaufspreisempfehlung von 140,- € liegt er im mitteleren Preissegment.

Passform & Schnürung

griffiges Profil auf dem Singletrail (c) Laufschuhkauf.deDie Passform des Mizuno Wave Mujin 6 gehört eher zur breiteren Sorte. Durch die 4 Schlaufen 2 Ösenschnürung lässt sich der Schaft aber ordentlich an den Fuss ziehen und sitzt dann durchaus satt. Der Fuss hat guten Halt. Die Haptik der gedrehten Schnürsenkel ist eher die von Wanderschuhschnürsenkeln. Relativ fest und grob. Zudem sind die Schnürsenkel ultralang egal welche Schnürvariante verwendet wird. Gerade deshalb überrascht es, dass eine Aufbewahrungsmöglichkeit (Schlaufe oder Garage) für die Schnürsenkel fehlt was das Risiko erhöht mit diesen irgendwo hängen zu bleiben. Das ist definitiv verbesserungswürdig.

Durch den volumigen Schaft passen orthopädische Einlagen ohne Probleme im Austausch gegen die Herstellereinlegesohle in den Mujin. Wie die Bauweise zielt auch der Schaft auf Komfort ab. Eine dick gepolsterte Zunge die seitlich mit einem elastischen Mesh an der Mittelsohle fixiert ist, ein stark gepolsterter Rückfussbereich und eine weiche Auskleidung des Vorfussbereichs zahlen auf Komfort ein. An der Aufhängung der Zunge im Vorfussbereich ist eine kleine Wulst die aber beim Laufen nicht stört. Sicher gibt es noch komfortablere Trailschuhe aber das Komfortlevel des Mizuno Wave Mujin 6 ist schon hoch.

Einsatzbereich & Untergrund

Laufschuhtest im Gelände (c) Laufschuhkauf.deDer Mizuno Wave Mujin 6 spielt seine Stärken am besten auf losem, unbefestigtem Untergrund aus. Hier kann er dank der hochwertigen Dämpfung und dem umfassenden „Schutzpaket“ am besten punkten. Normale Feld-/Wald- und Wiesenwege bis hin zu nicht zu technischen Trails sind sein zu Hause. Für technisches Gelände fehlt es ihm an Agilität und Rückmeldung vom Untergrund. Kurze Asphaltabschnitte lassen sich mit ihm laufen. Je länger diese allerdings sind desto unkomfortabler läuft sich der Mujin 6. Aber der Mizuno Wave Mujin 6 ist eben auch ein Geländelaufschuh!

Da sein Schwerpunkt voll auf Komfort und Schutz liegt überrascht es nicht, dass er v.a. bei langen Einheiten in langsamen Tempo (05/05:30 min./km +) punkten kann. Für schnellere Einheiten ist er zu träge, zu schwer und zu hoch gebaut. Lange Läufe am Wochenende und ggf. Ultratrails, bei denen das Tempo (für die meisten Läufer) nicht das alles entscheidende ist, sind seine bevorzugte Streckenlänge.

Fazit

Mit dem Wave Mujin 6 bringen die Japaner ein Update ihres Komforttrailers auf den Markt das allerdings einiges Verbesserungspotential besitzt. 100 % überzeugen konnte er mich nicht. Auf der einen Seite verzeiht er viel und bietet tollen Komfort und viel Schutz. Auf der anderen Seite ist er aber deutlich zu schwer, zu träge und zu wenig agil.

Zielgruppe des Mizuno Wave Mujin 6

Mittelschwere bis schwere (Rückfuss-)Läufer mit eher neutralem Abrollverhalten oder leichter bis mittlerer Supination auf der Suche nach einem robusten Trainingssschuh für lange, langsame Läufe abseits befestigter Wege sollten den Mizuno Wave Mujin 6 probieren. Für weniger ambitionierte Läufer kann er auf Ultratraildistanzen Sinn machen. Läufer denen der Wave Mujin 6 zu wenig Dynamik und Laufgefühl bietet sollten sich bei Mizuno das deutlich dynamischere Modell Wave Hayate 6 anschauen.

Zielgruppe Gewicht
leichtgewichtig O
normalgewichtig OOOO
schwergewichtig OOO
Zielgruppe Abrollverhalten
Unterpronierer / Supinierer OO
Neutralfußläufer OOOO
leichte Überpronierer O
mittelstarke Überpronierer X
starke Überpronierer X
Laufuntergrund
Asphalt / Beton OO
Feld / Wald OOOO
Trail OO
Legende: OOOO = sehr gut geeignet; OOO = gut geeignet; OO = geeignet; O = bedingt geeignet; X = ungeeignet

[WERBUNG] Hinweis zum Thema Werbung: Die Laufschuhe des Tests habe ich bei den jeweiligen Laufschuhherstellern angefordert. Der Testbericht wurde von mir verfasst und gibt meine persönliche Meinung wieder. Auf Inhalt und Urteil wurde seitens der Hersteller keinerlei Einfluss genommen. Für den Testbericht erhalte ich keine finanzielle Vergütung von den Herstellern.


Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.laufschuhkauf.de/2020/06/laufschuhtest-mizuno-wave-mujin-6/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.