Laufschuhtest Mizuno Wave Hayate 6

Mit dem Trail- / Geländelaufschuh Mizuno Wave Hayate 6 wird der Laufschuhkauf.de Laufschuhtest Frühjahr / Sommer 2020 fortgesetzt.

Mizuno Wave Hayate 6 Men Außenseite (c) Mizuno Mizuno Wave Hayate 6 Men Innenseite (c) Mizuno Mizuno Wave Hayate 6 Men Aussensohle(c) Mizuno
HINWEIS: Zum Vergrößern der Bilder auf das jeweilige Bild klicken.

Produktbeschreibung von Mizuno zu seinem Trailracer

„Wave Hayate 6 – Wunderbar aggressiv

Erleben Sie mit dem brandneuen Wave Hayate 6 auf dem Trail eine Leistungsexplosion an Präzision und Tempo. Sein dynamisches und leichtes Design sorgen für noch mehr Spaß beim Laufen im Gelände. Michelin-Außensohlen sorgen für technische Präzision bergab und bieten auch bei steilen Anstiegen gute Haftung. Ein leichtes Obermaterial sorgt für optimalen Schutz vor allen Wetterbedingungen, während das neue verstellbare Fersenunterstützungssystem Ihnen die Passform bietet, die Sie für einen wirklich explosiven Lauf benötigen.
  • Der leichte Oberschuh unterstützt mühelose, flexible Bewegungen
  • Verstellbares Anpassunhgssystem im Fersenbereich sorgt für einen bequemeren und sicheren Sitz
  • Die Michelin Außensohle bietet hervorragende Traktion und Grip auf allen Oberflächen
  • ESS Rock Plate im Vorfussbereich schützt vor scharfkantigen und schweren Steinen“

Doch schauen wir genauer ins Detail was der Mizuno Wave Hayate 6 kann. Was nicht. Wie er sich beim Laufen bewährt und für wen er geeignet ist.

Zahlen, Daten, Fakten zum Mizuno Wave Hayate 6

  • Artikelnummer: J1GJ207256
  • Preis: 130,- €
  • Kategorie: Gelände (Trail)
  • Geschlecht: Als Damen- und Herrenmodell erhältlich.
  • erhältliche Größen (US): Damen 6 – 11, Herren 7 – 13, 14
  • verschiedene Weiten erhältlich: nein
  • Gewicht: 290 g (US 9), 354 g (US 13)
  • Sprengung: 9 mm
  • Bauhöhe: 25:16 mm
  • Leisten: gebogen
  • Zwischensohle: keine separaten Dämpfungskissen im Vor- und Rückfussbereich, AP+ Zwischensohle, Concave Wave Platte
  • Pronationsstütze: nein
  • Passform: eher schmal geschnitten, Wettkampfschuhleisten
  • Vergleichsmodelle anderer Marken: Saucony Peregrine 10
  • Sonstiges: Michelin Aussensohle. Reinrassiger Trailwettkampfschuh.

Änderungen zum Vorgängermodell

Laufschuhkauf.de Laufschuhtest Trailschuhe FS2020 (c) Laufschuhkauf.deDer Mizuno Wave Hayate 6 ist der Nachfolger des Mizuno Wave Hayate 5. Folgende Änderungen weist der Wave Hayate 6 auf: Überarbeitet wurde lediglich der Schaft. Die Außen- und Zwischensohleneinheit wurde nur farblich verändert aus dem Vorgängermodell übernommen.

Die Bootiekonstruktion reicht jetzt bis in den Vorfussbereich und geht nahtlos in die Auskleidung des Vorfusses über. Beim Vorgänger war lediglich die Zunge mit einem Meshband seitlich mit dem Schaft vernäht und nach vorne hin (am Ende der Zunge) blieb auf der Schuhinnenseite eine Öffnung. Damit entfällt diese Übergangsstelle. Die Zunge ist etwas dünner, hat aber deutlich mehr Nähte als beim Mizuno Hayate 5. Die Aufhängung der Zunge im Vorfussbereich ist deutlich besser verarbeitet wodurch die Wulst dort entfällt. Statt der halbrunden kommen im Mizuno Wave Hayate 6 flache Schnürsenkel zum Einsatz. Die (sehr große) Länge bleibt gleich.

Die umlaufende Wanne ist aus stabilerem, festerem Material. Des weiteren wurde der Zehenschutz im Vorfussbereich vergrößert und seitlich mehr herumgeführt. Die Overlays, die nahezu komplett geklebt sind, wurden neu positioniert. Der Reflektor an der Ferse wurde verkleinert. Das Schuhgewicht entspricht bis auf wenige Gramm dem des Vorgängermodells. Neues Design. Die unverbindliche Verkaufspreisempfehlung des Mizuno Wave Hayate 6 bleibt bei 130,- € und damit im mittleren Preissgment.

Testbericht und Kommentar

griffige Trailschuh-Aussensohle (c) Laufschuhkauf.deDieses Frühjahr feiert der Hayate seinen 6. Geburtstag. Dafür bekommt er von den Japanern einen neuen Schaft spendiert. Die Außen- und Zwischensohle hingegen bleibt wie schon beim letzten Update vor einem Jahr unverändert. Das Schaftupdate ist auf jeden Fall positiv zu bewerten. Neben der besseren Verarbeitung im Schuhinneren wurde die Schnürung optimiert. Der Hayate 6 hat keine Wulst mehr an der Aufhängung der Schnürung. Des weiteren geht die Bootiekonstruktion im Mittelfussbereich nahtlos in den Vorfussbereich über und kleidet diesen sauber aus.

Beim Mizuno Hayate 6 kommen an Stelle der halbrunden, flache Schnürsenkel zum Einsatz. Diese lassen sich super zuziehen und fixieren den Fuß perfekt. Der Schaft bietet dank der neuen, umlaufenden Wanne nicht nur viel Schutz sondern dem Fuß angenehmen Halt. Apropos Schutz. Dieser wurde auch im Vorfussbereich durch die Vergrößerung der Zehenkappe erhöht. Dazu kommt noch die Rock Platte im Vorfussbereich zum Schutz vor Steinen. Leider wurde beim Mizuno Wave Hayate 6 keine Verstaumöglichkeit für die Schnürsenkel geschaffen. Diese sind sehr lang was einerseits zwar jede Schnürvariante zulässt andererseits aber gerade auf Singletrails die Gefahr des Hängenbleibens erhöht. Für die 7. Auflage wären etwas kürzere Schnürsenkel und eine Schnürsenkelgarage wünschenswert.

Laufschuhe schnüren (c) Laufschuhkauf.deDie Passform ist beim 6er Hayate etwas breiter geworden. Insbesondere im Vorfussbereich ist mehr Platz. Sie bleibt durch den Wettkampfschuhleisten trotzdem eher von der schmaleren Sorte. Das sollte bei der Anprobe ausreichend Beachtung finden. Orthopädische Einlagen passen beim Hayate 6 aber im Gegensatz zum 5er ohne Probleme rein.

Die 9 mm Sprengung ist nicht ultraflach sondern eher die eines Trainingsschuhs. Dafür ist die Bauhöhe mit 25:16 mm in Summe niedrig. Zumal die 25 bzw. 16 mm das hohe Stollenprofil der Aussensohle bereits mit umfassen. In der durch die Wave Platte eher festen Zwischensohle wurde auf zusätzliche Dämpfungskissen verzichtet wodurch das Abrollverhalten einheitlich fest ist. Tolle Flexibilitätswerte und eine hohe Torsionsfähigkeit runden das gelungene Profil ab. Dadurch vermittelt der Mizuno Wave Hayate 6 ein bodennahes und direktes Laufgefühl. Der Hayate zeigt in seiner aktuellsten Auflage wieder einmal, dass Sprengung nicht alles ist und sich auch ein Trailschuh mit höherer Sprengung sehr dynamisch laufen lassen kann wenn die anderen Rahmenbedingungen stimmen.

Abseits von Asphalt und Waldautobahnen kann er seine Stärken am besten ausspielen. Auf festem Untergrund läuft er sich zum einen nicht so komfortabel und zum anderen leidet die Lebensdauer der Aussensohle hier überproportional. Das Zuhause der grobstolligen, griffigen Michelin Aussensohle sind unbefestigte Wege, technische und anspruchsvollere (Single-)Trails gerne bei Nässe und im tieferen Geläuf. Dort beweist er zuverlässigen Grip und vermittelt das nötige Gefühl an Sicherheit.

Zielgruppe des Mizuno Wave Hayate 6

Laufschuh Mizuno Wave Hayate 6 (c) Laufschuhkauf.deDie Hauptzielgruppe des Mizuno Wave Hayate 6 sind leichte bis mittelschwere Läufer mit neutralem Abrollverhalten und nicht zu starke Supinierer die einen dynamischen, straff gedämpften Geländelaufschuh für schnelles Laufen abseits befestigter Wege suchen. Neben schnellen (nicht zu langen) Trainingsläufen im Gelände bewährt er sich am besten bei den klassischen Short- und Halftraildistanzen. Wer auf der Strasse zu Modellen wie dem Mizuno Wave Duel greift und einen passenden Trailschuh sucht sollte den Hayate probieren. Wer mehr Komfort haben möchte, länger aber auch langsamer unterwegs ist sollte sich die Modelle Mizuno Wave Daichi 5 (GTX) oder den noch komfortableren Mizuno Wave Mujin 6 anschauen.

Zielgruppe Gewicht
leichtgewichtig OOOO
normalgewichtig OOOO
schwergewichtig O
Zielgruppe Abrollverhalten
Unterpronierer / Supinierer OO
Neutralfußläufer OOOO
leichte Überpronierer O
mittelstarke Überpronierer X
starke Überpronierer X
Laufuntergrund
Asphalt / Beton O
Feld / Wald OOO
Trail OOOO
Legende: OOOO = sehr gut geeignet; OOO = gut geeignet; OO = geeignet; O = bedingt geeignet; X = ungeeignet

[WERBUNG] Hinweis zum Thema Werbung: Die Laufschuhe des Tests habe ich bei den jeweiligen Laufschuhherstellern angefordert. Der Testbericht wurde von mir verfasst und gibt meine persönliche Meinung wieder. Auf Inhalt und Urteil wurde seitens der Hersteller keinerlei Einfluss genommen. Für den Testbericht erhalte ich keine finanzielle Vergütung von den Herstellern.


Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.laufschuhkauf.de/2020/03/laufschuhtest-mizuno-wave-hayate-6/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.