Laufschuhtest Mizuno Wave Skyrise

Der neue Neutrallaufschuh / Dämpfungsschuh Mizuno Wave Skyrise ist der nächste Laufschuh im Laufschuhkauf.de Laufschuhtest FS 2020.

Mizuno Wave Skyrise Aussenseite (c) Mizuno Mizuno Wave Skyrise Innenseite (c) Mizuno Mizuno Wave Skyrise Aussensohle (c) Mizuno

HINWEIS: Zum Vergrößern der Bilder auf das jeweilige Bild klicken.

Produktbeschreibung von Mizuno zu seinem neuen Komfortlaufschuh

„Wave Skyrise – Floating Run.

Warum rennen, wenn Sie auch schweben können? Gemeinsam sorgen XPOP PU-Schaum und Mizuno Foam Wave für ein nie dagewesenes Laufgefühl. Die unglaubliche Federung verleiht Ihnen das Gefühl zu schweben. Ultimativer Komfort. Unerreichte Leistung.
  • Comfort: Das Air Mesh sorgt für erstklassige Atmungsaktivität und Komfort.
  • Technologie: XPOP Schaum und Mizuno Foam Wave vereinen für ein unglaublich gedämpftes und schwebendes Gefühl.
  • Geeignet für: Für Läufer mit hohen Kilometerumfängen, die ein schwebendes Gefühl und unglaubliche Dämpfung beim Laufen schätzen.“

Doch schauen wir genauer ins Detail was der Mizuno Wave Skyrise kann. Was nicht. Wie er sich beim Laufen bewährt und für wen er geeignet ist.

Zahlen, Daten, Fakten zum Mizuno Wave Skyrise

  • Artikelnummer: J1GC200903
  • Preis: 135,- €
  • Kategorie: Neutrallaufschuh
  • Geschlecht: Als Damen- und Herrenmodell erhältlich.
  • erhältliche Größen (US): Damen 5 – 11, Herren 7 – 13, 14, 15
  • verschiedene Weiten erhältlich: nein
  • Gewicht: 300 g (US 9), 340 g (US 13)
  • Sprengung: 10 mm
  • Bauhöhe: 31:21 mm
  • Leisten: leicht gebogen
  • Zwischensohle: Mizuno Foam Wave, Zwischensohle aus U4ic und U4icX, XPOP PU (Polyurethan) Dämpfungskissen im Fersenbereich
  • Pronationsstütze: nein
  • Passform: eher weit geschnitten.
  • Vergleichsmodelle anderer Marken: Brooks Dyad 11
  • Sonstiges: Als Damen- und Herrenmodell jeweils in 2 Farben erhältlich. Nach dem Mizuno Wave Sky 3 ist der Skyrise der 2. Mizuno Laufschuh mit der neuen Foam Wave.

Änderungen zum Vorgängermodell

Der Mizuno Wave Skyrise ist eine völlige Neuentwicklung, d.h. es gibt kein Vorgängermodell.

Testbericht und Kommentar

Ein Mizuno Performance Laufschuh ohne Wave Platte? Bis vor 9 Monaten kaum denkbar. Seit letztem Sommer ist das mit dem Mizuno Wave Sky 3, dem großen Bruder des hier getesteten Mizuno Wave Skyrise, Realität. Bisher setzte Mizuno diese Bauweise nur bei Laufschuhen im Preiseinstiegssegment wie bspw. dem Wave Polaris ein. Nun bringen die Japaner mit dem Skyrise den 2. Performance Laufschuh ohne klassische, starre, wellenförimge Kunststoffplatte. Angepasst an die Marktentwicklung verbreitert sich damit das Mizuno Neutrallaufschuhsortiment um softere Laufschuhe. Auch ohne die 3 eher lifesylischen Modelle (Prophecy 9, Creation 21 und Creation Waveknit 2) umfasst das Mizuno Neutrallaufschuhprogramm mit dem Wave Sky 3, dem Wave Rider 23, dem Wave Rider Waveknit 3, dem Wave Ultima 11, dem Wave Stream 2 und dem neuen Wave Skyrise inzwischen 6 Laufschuhmodelle.

Bauweise, Ausstattung & Laufgefühl

Mizuno Wave Skyrise Men (c) Laufschuhkauf.deDer Mizuno Wave Skyrise ist rundum auf Komfort getrimmt. Das fängt mit der sehr aufwendigen Dämpfung in der Zwischensohle an und setzt sich über den sehr komfortablen Schaft fort. Gleich drei unterschiedliche Dämpfungsmaterialen kommen in der Mittelsohle des Skyrise zum Einsatz.

Auf die Schicht U4icX, die direkt mit der Aussensohle verbunden ist, folgt im Rückfussbereich eine Schicht U4ic in die ein Kissen mit dem neu entwickelten PU Schaum XPOP eingebettet ist. Die beiden U4ic Schichten bilden dabei im Rückfussbereich durch die wellenförmige Anordnung die neue Foam Wave, die auch von außen sichtbar ist. Diese ersetzt die klassische Wave Platte wie sie bisher aus nahezu allen Mizuno Modellen gewohnt war. Dadurch entsteht ein spürbar weicheres aber auch weniger dynamisches Laufgefühl weshalb insbesondere Rückfussläufer mit dem Skyrise glücklich werden. Wie es inzwischen bei Trainingslaufschuhen Standart ist kommt direkt unter der hochwertigen Ortholite Einlegesohle eine zusätzliche Schicht Dämpfungsschaum zum Einsatz um das „first fit“ zu verbessern.

Laufschuhkauf.de Laufschuhtest (c) Laufschuhkauf.deDie Bauhöhe ist mit 31:21 mm eher von der höheren Sorte. Die Sprengung liegt mit 10 mm im klassischen Komfortbereich. Beide Kriterien tragen wie auch die aufwendige Dämpfung zum hohen Komfort des Mizuno Wave Skyrise bei. Der neue Mizuno Komfort Laufschuh ist trotz dem Verzicht auf die klassische Wave Platte eher torsionssteif. Rück- und Vorfuss lassen sich nur schwer gegeneinander verdrehen. Das sorgt zusammen mit der nicht übermässig hohen Flexibilität im Vorfuss für ein geführtes und unterstütztes Abrollverhalten wie es beispielsweise vom Brooks Dyad 11 bekannt ist. Die Bauweise macht aber nur für mittelschwere und schwerere Läufer Sinn. Für Überpronierer mit höherem Körpergewicht kann er dadurch insbesondere in Kombination mit orthopädischen Einlagen ebenfalls funktionieren. Trotz allem ist der Skyrise kein Klotz am Fuss sondern mit 300 g in US 9 bzw. 340 g in US 13 für einen solch komfortablen Laufschuh eher leicht.

Passform & Schnürung

Mizuno Laufschuhe schnüren (c) Laufschuhkauf.deDurch die 7 Ösenschnürung mit den flachen Schnürsenkeln lässt sich der Wave Skyrise gut an den Fuss ziehen. Die Passform des Mizuno Wave Skyrise ist eher breit. Die Zehenbox ist geräumig. Hier sollte bei der Anprobe darauf geachtet werden, dass der Fuss ausreichend Halt hat. Durch den volumigen Schaft passen orthopädische Einlagen ohne Probleme im Austausch gegen die Herstellereinlegesohle in den Skyrise.

Wie der restliche Aufbau zielt auch der Schaft beim neuen Mizuno Modell auf maximalen Komfort ab. Strumpfschaftkonstruktion mit weicher Auskleidung des kompletten Vor- und Mittelfussbereichs, dick geplostere Zunge, keine Wulst an der Aufhängung der Schnürung, weiche, gepolsterte Auskleidung des Rückfussbereichs und Schuhkragens und eine atmungsaktive, 2lagige Air Mesh Konstruktion im Schaft sorgen für das Kuschelhausschuhfeeling. Komfortliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten.

Einsatzbereich & Untergrund

Dämpfung für harten Untergrund (c) Laufschuhkauf.deDer Mizuno Wave Skyrise spielt seine Stärken am besten auf festem und befestigtem Untergrund aus. Hier kann er dank der hochwertigen Dämpfung am besten punkten. Das Profil ist flach und die einzelnen Elemente nahe beisammen. Dadurch kommt er auf losem Untergrund und v. a. im schlammigen Gelände aber auch schneller an seine Grenzen.

Aufgrund seines voll auf Komfort ausgerichteten Aufbaus ist nachvollziehbar, dass der Mizuno Wave Skyrise ein Laufschuh für langsamere, gerne auch längere Einheiten ist. Wer viele Kilometer in der Woche abspult und wem Komfort wichtiger als Geschwindigkeit ist, der findet im Skyrise einen passenden Begleiter. Wenn das Tempo allerdings schneller wird fehlt irgendwann die ausreichende Rückmeldung vom Untergrund. Zudem läuft er sich dann etwas schwerfällig und träge. Aber der Skyrise ist als Limousine und nicht als Rennwagen gebaut worden.

Fazit

Nach dem Wave Sky 3 bringt der Laufschuhbauer aus Osaka mit dem Wave Skyrise seinen 2. reinen „Performance-Schaumschuh“ auf den Markt. Der Neuling kann dabei durchaus überzeugen. Mit einer UVP von 135,- € ist er im mittleren Preissegment positioniert und wird seine Anhängerschaft finden.

Zielgruppe des Mizuno Wave Skyrise

Mittelschwere bis schwere (Rückfuss-)Läufer mit eher neutralem Abrollverhalten oder leichter bis mittlerer Supination auf der Suche nach einem Trainingssschuh fürs tagtägliche Training auf befestigtem Untergrund sollten den Mizuno Wave Skyrise probieren. Wer zur gleichen Zielgruppe gehört aber einen festeren Laufschuh schätzt, findet im breiten Mizuno Neutrallaufschuhsortiment mit dem Wave Ultima 11 eine Alternative. Läufer denen der Wave Skyrise zu wenig Dynamik und Laufgefühl bietet sollten sich bei Mizuno das Modell Wave Rider 23 anschauen. Dieses hat die klassische Wave Platte und ist dadurch dynamischer vom Laufgefühl.

Zielgruppe Gewicht
leichtgewichtig O
normalgewichtig OOOO
schwergewichtig OOO
Zielgruppe Abrollverhalten
Unterpronierer / Supinierer OOO
Neutralfußläufer OOOO
leichte Überpronierer O
mittelstarke Überpronierer X
starke Überpronierer X
Laufuntergrund
Asphalt / Beton OOOO
Feld / Wald OO
Trail O
Legende: OOOO = sehr gut geeignet; OOO = gut geeignet; OO = geeignet; O = bedingt geeignet; X = ungeeignet

[WERBUNG] Hinweis zum Thema Werbung: Die Laufschuhe des Tests habe ich bei den jeweiligen Laufschuhherstellern angefordert. Der Testbericht wurde von mir verfasst und gibt meine persönliche Meinung wieder. Auf Inhalt und Urteil wurde seitens der Hersteller keinerlei Einfluss genommen. Für den Testbericht erhalte ich keine finanzielle Vergütung von den Herstellern.


Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.laufschuhkauf.de/2020/06/laufschuhtest-mizuno-wave-skyrise/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.