Laufschuhtest Altra Timp 2

Der Geländelaufschuh / Trailschuh Altra Timp 2 ist der letzte Laufschuh im Laufschuhkauf.de Laufschuhtest HW 2020.

Altra Timp 2 Außenseite (c) Altra Altra Timp 2 Innenseite (c) Altra Altra Timp 2 Außensohle (c) Altra

HINWEIS: Zum Vergrößern der Bilder auf das jeweilige Bild klicken.

Das schreibt Altra zu seinem Komfort Trail-Racer

„Der Timp war lange Zeit einer der Favoriten der Trail-Community – und mit dem verbesserten Timp 2 wird das auch so bleiben. Das neue Modell ist insgesamt schlanker und sorgt mit einer verbesserten Passform auch für eine bessere Leistung. Dieser Trail-Laufschuh ist somit immer einsatzbereit. Die Laufsohle wurde entwickelt, um Biomechanik und Flexibilität zu verbessern, während die optimierte Passform und das Schnürsystem ineinandergreifen, um für ein sicheres Tragegefühl zu sorgen. Die zusätzliche Dämpfung in der Zwischensohle macht diesen Schuh bei jedem Schritt noch komfortabler. Die MaxTrac™ Außensohle garantiert außerdem eine bessere Rutschfestigkeit, die du für jeden Weg oder Gelände brauchst.

  • Foot Shape: Ermöglicht deinen Zehen zu entspannen und sich natürlich ausbreiten, was für mehr Komfort und Stabilität beim Auf- und Abstiegen am Berg sorgt.
  • Balanced Cushioning: Platziert deine Ferse und deinen Vorfuss im gleichen Abstand zum Boden, um korrekte und schonende Haltung während deines Traillaufs zu gewährleisten.
  • Gaitertrap: Haken- und Schlaufenlasche ermöglicht eine trägerlose Gamaschenbefestigung, die verhindert, dass sich Ablagerungen unter dem Schuh ansammeln.
  • Trailclaw: Geschnittene Stollen, die strategisch unter den Metartarsalen positioniert sind, um eine Traktion beim Abrollen zu gewährleisten.
  • Maxtrac: Eine perfekte Kombination aus Grip, Traktion und Haltbarkeit, die wie ein Boss widerspenstiges Terrain auffressen wird.“

Doch schauen wir genauer ins Detail was der Altra Timp 2 kann. Was nicht. Wie er sich beim Laufen bewährt und für wen er geeignet ist.

Zahlen, Daten, Fakten zum Altra Timp 2

  • Artikelnummer: AL0A4PE9000
  • Preis: 160,- €
  • Kategorie: Trail- / Geländelaufschuhe
  • Geschlecht: Als Damen- und Herrenmodell erhältlich.
  • erhältliche Größen (US): Damen 5,5 – 12; Herren 7 – 13, 14, 15
  • verschiedene Weiten erhältlich: nein
  • Gewicht: 281 g (US 9), 336 g (US 13)
  • Sprengung: 0 mm
  • Bauhöhe: 29:29 mm
  • Leisten: gerade
  • Zwischensohle: Quantic-Schaum, keine separaten Dämpfungskissen im Vor- und Rückfußbereich
  • Pronationsstütze: nein
  • Passform: weit geschnitten
  • Vergleichsmodelle anderer Marken: Hoka One One Evo Speedgoat
  • Sonstiges: Für Damen und Herren in je 3 Farben erhältlich.

Änderungen zum Vorgängermodell

Nachfolger des Timp 1.5. Folgende Neuerungen weist der Altra Timp 2 auf:

Der Schuh wurde komplett überarbeitet. Die Außensohle ist stärker segmentiert und hat im Vorfußbereich 3 tiefe Flexkerben. Auch in der restlichen Laufsohle gibt es Aussparungen und weitere Kerben. Zudem kommen mehr Stollenelemente mit neuer Form zum Einsatz. Das Crashpad ist durch eine Längskerbe abgetrennt und stärker angeschrägt. Der hinten rausstehende Spoiler im Aufsatzbereich des Außensohle wurde entfernt.

Neu ist der Altra Laufschuhtest (c) Laufschuhkauf.deQuantic Zwischensohlenschaum, der aus dem Modell Torin 4.0 bekannt ist. Dieser kommt in der kompletten Mittelsohle zum Einsatz. Dadurch verliert der Altra Timp 2.0 spürbar an Gewicht. Immerhin 30 g in Referenzgröße US 9 (= 42,5). Unverändert bleiben die Zwischensohlenhöhe von 29 mm mit 0 mm Sprengung und die 5 mm dicke Einlegesohle.

Komplett neu ist auch der Schaft. Die Synthetikoverlays wurden neu platziert und etwas zurückgenommen. Der Zehenschutz inkl. dem Großzehenriegel ist davon auch betroffen und nicht mehr so stabil. Die Passform ist in Summe schmaler. V.a. im Vorfussbereich haben die Zehen weniger Platz zur Seite und auch nach oben. Die Zehenbox ist flacher als beim Timp 1.5. An Stelle der 5 Ösen- kommt jetzt eine 6 Ösenschnürung zum Einsatz. Die dreigeteilte Halteschlaufe für die Zunge ist jetzt nur noch zweiteilig. Die Anziehschlaufe an der Ferse wurde ersatzlos gestrichen.

Neues Design. Die unverbindliche Verkaufspreisempfehlung bleibt bei 160,- €  und damit am oberen Rand des mittleren Preissegments.

Testbericht und Kommentar

FootShape Toebox von Altra (c) Laufschuhkauf.deMit zwei laufbegeisterten Eltern, die zudem einen Laufshop betrieben wuchs der Gründer von Altra, Golden Harper, auf und kam dadurch schon früh mit dem Produkt Laufschuh in Kontakt. Sein Ziel war es das Lauferlebnis zu verbessern. So begann er mit vorhandenen Laufschuhen anderer Marken zu experimentieren. Sein Hauptaugenmerk war die Sprengung. Er war überzeugt davon, dass eine Null Sprengung das beste Lauferlebnis bieten würde. Deshalb schnitt er Schuhe auf, nahm Zwischensohle im Rückfußbereich weg und klebte diese wieder zusammen. Nach unzähligen Experimenten an Prototypen entschloss sich Golden mit seinem Highschoolfreund Brian Beckstead 2011 Altra zu gründen und eine neue Laufschuhmarke dem Markt zu präsentieren. 2018 wurde Altra von VF Corp übernommen, die bspw. auch The North Face oder Timberland als Marken vertreiben.

Die amerikanische Marke Altra ist aktuell eine der am schnellsten wachsenden Laufschuhmarken in den USA. In Deutschland ist die Marke eher unbekannt. Hat aber v. a. in der Trail- und Ultralaufszene einige Fans.

Bauweise, Ausstattung & Laufgefühl

3 Merkmale sind allen Altras gemeinsam: FootShape Toebox, Fit4Her-Technologie und Balanced Cushioning-Dämpfung. Hinter diesem Marketing-Sprech verbergen sich die zentralen Punkte der Altra Schuhbauweise.

Altra Trailschuh in Aktion (c) Laufschuhkauf.deBalanced Cushioning-Dämpfung steht dabei für eine Nullsprengung, d.h. die Zwischensohle ist im Vorfuß genauso dick wie im Rückfußbereich und weist damit keinen „Höhenunterschied“ auf. Der Fuß steht also flach im Schuh was einer natürlichen Laufbewegung entgegenkommt. Die Mittelsohle besteht in der aktuellen Auflage aus dem neueren Quantic Schaum. Die Dämpfung wird dadurch aber nicht weicher sondern fühlt sich trotz der hohen Bauweise eher fester an. Die Rückmeldung vom Untergrund ist trotz der 29 mm Bauhöhe auf gutem Niveau. Zwar liegt viel Material zwischen Fuss und Trail aber durch die sehr flexible und torsionsfreudige Bauweise lässt der Timp 2 den Fuss die Beschaffenheit des Trails spüren. Das alles ohne dass sich Steine, Tannenzapfen, Wurzeln und Co. schmerzhaft durch die Sohle drücken. Und das obwohl Altra auf ein spezialles Rock Shield im Timp verzichtet. Alles kein Problem. Schließlich erledigt das die voluminöse Zwischensohle gleich mit. Das Gewicht ist trotz aller Dämpfung mit lediglich 281 g in Referenzgröße US 9 angenehm niedrig.

Der Altra Timp 2 erleichtert die Landung auf dem Vor- bzw. Mittelfuß. Ein aktiver Laufstil mit flachem Fußaufsatz stellt sich fast von selbst ein. Hinzu kommt noch die breite, durchgehende Auflagefläche ohne Mittelfußbrücke. Diese bietet eine optimale Landezone gerade für Mittelfußläufer. Grundsätzlich ist der Timp 2 aber wie nahezu alle Laufschuhe für ein Abrollen über den Rückfuß zur Fussspitze konzipiert. Das macht auch Sinn. Laufen doch die meisten Läufer über den Rückfuß. Der Altra Timp 2 rollt gleichmäßig und dynamisch ab und ermöglicht auch höheres Tempo. Die breite Auflagefläche sorgt für ein gewisses Maß an Stabilität. Das alles aber ohne einseitig zu korrigieren oder den natürlichen Abrollvorgang zu behindern.

Schaft, Passform & Schnürung

FootShape Toebox. So nennt die amerikanische Laufschuhschmiede ihre Technologie des breiten Vorfußes. Dabei ist dieser aber nicht einfach nur breit sondern der natürlichen Fußform angepasst. Das bedeutet, dass der Schuh vorne nicht spitz zuläuft sondern eine runde Zehenbox hat. Damit haben die Zehen den Raum, den sie für eine möglichst freie Bewegung brauchen. Das ist gerade bei längeren Strecken sehr angenehm. Beim Timp 2 ist die Zehenbox allerdings meiner Meinung nach zu flach geraten. Das sollten nicht nur bisherige Timp Fans bei der Anprobe kritisch prüfen. Falls nötig finden orthopädische Einlagen an Stelle der 5 mm dicken Einlegesohle Platz im Schuh. Je nach Dicke der Einlage kann das u. U. dabei helfen den Platz in der Zehenbox zu verbessern.

Altra Laufschuhe schnüren (c) Laufschuhkauf.deDurch die Strumpfschaftkonstruktion ist der Halt im Altra Timp 2 trotz des weiten Vorfußbereichs top. Auch bei Unebenheiten und abschüssigen Passagen rutscht der Fuß im Schuh nicht umher. Im Vergleich zur massigen Sohle ist das Obermaterial schon fast filigran und bietet nicht übermäßig viel Schutz. An den Stellen wo mehr Halt und Schutz nötig ist kommen zwar aufgeklebte Overlays zum Einsatz. In groben Terrain reicht das aber nicht und es fehlt ihm an Protektion von oben und seitlich. Die Atmungsaktivität ist auf gutem Niveau. Auch wenn es nur der kleinere Teil der Läufer nutzen wird besteht an der Ferse und im Vorfußbereich die Option zum Befestigen von Gamaschen. Die Schnürsenkel sind relativ lang. Zumal aufgrund einer fehlenden 7. Öse nicht alle Schnürvarianten möglich sind. Umso überraschender ist die fehlende Verstauoption.

Dank der Fit4Her-Technologie sind die Altra Damenmodelle tatsächlich auch damenspezifisch geschnitten. D.h. in den Damen Laufschuhen wird der spezifischen Form des weiblichen Fußes mit schmalerer Ferse und schmalerem Mittelfuß, höherem Spann und einer längeren Fußwölbung Rechnung getragen.

Einsatzbereich & Untergrund

Am wohlsten fühlt sich der Altra Timp 2 im Gelände. Waldautobahnen über Feld-/Wald- und Wiesenwege bis hin zu anspruchsvolleren Trails lassen sich wunderbar mit ihm laufen. Zu technisch sollte es allerdings nicht werden. Dafür müsste er noch mehr Feedback vom Untergrund bieten. Der Grip auch bei Nässe ist dank der Max Aussensohle Altra Timp 2 (c) Laufschuhkauf.deTrack Außensohle gut. Ein Gripmonster ist der Timp 2 aber nicht. Zudem setzt sich in schlammigem Geläuf die Laufsohle schnell zu ohne den Schlamm zeitnah wieder auszuwerfen. Kurze Asphaltabschnitte lassen sich mit ihm problemlos laufen, sollten aber eher die Ausnahme als die Regel sein.

Durch seinen nicht zu spezialisierten Aufbau ist der Timp 2 ein sehr vielseitiger Trainings- und Wettkampfallrounder fürs Gelände. Von der Streckenlänge bietet sich der Altra Timp 2 besonders für mittellange und längere Läufe im Gelände an. Von den typischen Halftraildistanzen über Marathontrails bis hin zu Ultratrails erstreckt sich sein Einsatzgebiet. Allerdings sollte der Läufer an die flache Bauweise gewöhnt sein. Schnellste Zeit auf kurzen Strecken ist nicht seine Disziplin. Aber länger und schnell laufen lässt sich mit ihm durchaus. Dafür ist er agil und flexibel genug. Zudem zahlt sich hier auch wieder der hohe Komfort aus.

Fazit

Mit dem Timp 2 bringt der amerikanische Durchstarter einen gut ausgestatten und gedämpften, vielseitigen Natural Running inspirierten Komfort-Trailracer auf den Markt. Dieser hat allerdings für mich persönlich deutlich spürbar Schwächen in der Passform. Bisherige Timp Fans sollten kritisch prüfen ob der Schuh für sie nach wie vor passt.

Zielgruppe des Altra Timp 2

Vor allem mittelschwere Läufer mit eher neutralem Abrollverhalten und Supinierer auf der Suche nach einem gut gedämpften Natural Running Schuh fürs Gelände könnten mit dem Altra Timp 2 glücklich werden. Läufer mit breitem Vorfuß und Hallux Valgus Geplagte ebenfalls. Für Vor- und Mittelfußläufer ist er aufgrund der 0 mm Sprengung und der einheitlichen Auflagefläche ein Geheimtipp. An die Nullsprengung sollte der Fuß allerdings langsam gewöhnt werden um keine Verletzungen gerade im Bereich des Unterschenkels (Achillessehne, Wade usw.) zu riskieren. Wer mehr Schuh, Komfort und Schutz auf dem Trail wünscht sollte sich den Altra Olympus 4 näher anschauen. Direkter und dynamischer als der Timp 2 wäre der Altra King MT 2.

Zielgruppe Gewicht
leichtgewichtig OO
normalgewichtig OOOO
schwergewichtig OO
Zielgruppe Abrollverhalten
Unterpronierer / Supinierer OOO
Neutralfußläufer OOOO
leichte Überpronierer O
mittelstarke Überpronierer X
starke Überpronierer X
Laufuntergrund
Asphalt / Beton O
Feld / Wald OOOO
Trail OOOO
Legende: OOOO = sehr gut geeignet; OOO = gut geeignet; OO = geeignet; O = bedingt geeignet; X = ungeeignet

[WERBUNG] Hinweis zum Thema Werbung / Transparenz: Die Laufschuhe des Tests habe ich bei den jeweiligen Laufschuhherstellern angefordert. Der Testbericht wurde von mir verfasst und gibt meine persönliche Meinung wieder. Auf Inhalt und Urteil wurde seitens der Hersteller keinerlei Einfluss genommen. Für den Testbericht erhalte ich keine finanzielle Vergütung von den Herstellern.


Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.laufschuhkauf.de/2020/12/laufschuhtest-altra-timp-2/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.