Asics Laufschuh Neuheiten H/W 2015

Im folgenden Artikel Asics Laufschuh Neuheiten H/W 2015 stelle ich die wichtigsten Neuheiten und Updates von Marktführer Asics für die im Juni startende Herbst-/Wintersaison 2015 vor. Im Überblicksartikel Laufschuh Neuheiten für H/W 2015 findest du weitere Infos zu den Updates und Neuheiten der anderen Marken.

Routinemäßige Grundüberholung der Neutrallaufschuhe

Die Japaner aus Kobe haben sich vor rund einem halben Jahr auf den Weg gemacht und die Einführung der neuen Modelle bzw. die Updates der Klassiker nicht wie bisher nur einmal pro Halbjahr zu launchen sondern diese so zu verteilen das alle drei Monate neue Ware in die Shops und Stores kommen kann. So ist der neue Gel Nimbus 17 der im März 2015 auf den Markt kommt auch solch ein vorgezogenes Update. Folgen doch die Überarbeitungen der anderen Modelle erst wie gewohnt im Juni 2015.

Der Gel Nimbus 17 ist zwar auch nur ein Update des bewährten Highend-Komfortschuhs von Asics, kommt aber in neuem Gewand. Der Schaft wurde komplett überarbeitet. Nahezu nahtfrei, sockenartig und durch die neue, zweilagige Meshstruktur sehr modern wirkend, gibt er der 17. Auflage des Gel Nimbus ein stark verändertes Gesicht. Darüber hinaus wurde die Zwischensohle bezüglich des Dämpfungskomforts weiter aufgewertet. Beibehalten wurde die 10 mm Sprengung. Die Gel Kissen im Vor- und Rückfußbereich wurden vergrößert. Neu ist das Material der zweischichtigen Fluid Ride 2.0 Technologie. Hier kommen die neuen Super-SpEVA und Super-SOLYTE Mittelsohlenmaterialien zum Einsatz die zum einen rund 15 % leichter sind als die Vorgänger und eine um 20 % höhere Rückstellfähigkeit bieten sollen.

Asics Gel Cumulus 17 M  (c) Laufschuhkauf.deAsics Gel Nimbus 17 M  (c) Laufschuhkauf.de

Drei Monate nach dem Launch des neuen Nimbus folgt das Update des Gel Cumulus der dann ebenfalls in seiner 17. Auflage erhältlich sein wird. In gleichem Zug wird der Gel Pulse auf Version 7 geupdatet. Zentrale Neuerung neben der Überarbeitung des Schafts ist auch beim Cumulus der Einsatz der neuen Fluid Ride 2.0 Technologie mit dem zweilagigen Mittelsohlenaufbau. Ähnliches Bild beim Gel Pulse 7. Dieser bekommt auch eine 2-lagige Zwischensohle allerdings aus dem älteren SpEVA-Material.

Überarbeitet wurde auch der stabilste Asics Laufschuh bei den Neutrallaufschuhen, der Gel Fortitude 7. Neben einem um 1 mm breiteren Vor- und Mittelfußbereich, bekommt er ebenfalls das neuere Engineered Mesh-Schaftmaterial, eine neue 8,5 mm dicke Comfordry Einlegesohle sowie die inzwischen sich mehr und mehr durchsetzende Vollkontakt-Mittel- und Außensohlenkonstruktion. Letztere sorgt für ein gleichmäßigeres Abrollverhalten und natürliche Stabilität weil die starke Segmentierung der Außensohle zu Gunsten einer größeren Auflage- und/oder Abrollfläche weicht. Die gleichen Neuerungen bekommt der Bewegungskontrollschuh Gel Foundation bei seinem Update auf Version 12.

Run longer oder 22 Jahre Gel Kayano

Asics Gel Kayano 22 M  (c) Laufschuhkauf.deBereits seit 22 Jahren, mit jährlichen Updates versehen, auf dem Markt ist der Asics Gel Kayano 22 so etwas wie der Inbegriff der Innovationskraft aber auch Kontinuität mit der die Japaner zu Werke gehen. Allerdings war es durch das vorgezogene Einführungsdatum des Vorgängers dieses Mal seinem neutralem Pendant Gel Nimbus 17 vorbehalten die neue Schaft- und Zwischensohlentechnologie als erstes Modell zu bekommen. Klar zieht der vielleicht bekannteste Asics Stabilschuh im Oktober 2015 bei seinem Update auf die 22. Version nach und bekommt ebenfalls die etwas spacig klingende Fluid Fit 2.0 Schafttechnologie und die Fluid Ride 2.0 Zwischensohlentechnologie. Des weiteren wurde vermutlich aus Erfahrungen beim Natural Running Schuh Gel Super J 33 die Guidance Linie (über die Längsachse des Schuhs laufende Flexkerbe) mehr auf die Schuhaußenseite geschoben um dort mehr Flexibilität zu erzielen und auf der Innenseite durch die größere Kontaktfläche die Stabilität zu erhöhen. Was ist sonst noch neu? Der Schuh wird minimal leichter (- 10 g). Die externe Fersenkappe (genannt Clutch-Counter) wurde auf der Innenseite verstärkt um der Ferse bereits beim Auftritt mehr Führung zu geben. Die Sprengung hingegen bleibt mit 10 mm (Herren) bzw. 13 mm (Damen) im Komfortbereich.

Winterrunningmodelle mit besserer „Haftung“

Asics Gel Pulse 7 GTX M  (c) Laufschuhkauf.deWas Autoreifen und Laufschuhaußensohlen gemeinsam haben? Sie haben beide Profil und basieren auf unterschiedlichen Gummimischungen. Diese beiden Faktoren sind für den „Grip“ bzw. Halt auf dem Untergrund entscheidend. Der Halt ist sowohl bei den Autoreifen als auch bei den Laufschuhaußensohlen temperaturabhängig, da die Gummimischung auf die Außentemperatur reagiert und sich diese in der Elastizität und Haftung verändert. Um den Modellen der Winterrunning-Linie mehr Grip in der Außensohle zu geben, hat Asics diesen ein neues Profildesign verpasst und ein weicheres, reaktiveres Außensohlenmaterial eingebaut. Dieses heißt hochtrabend Snow Tire Rubber, soll aber nichts anderes erreichen als bei winterlichen Bedingungen und Temperaturen unter Null Grad seine Laufeigenschaften und v. a. besseren Grip gewährleisten. Hinzu kommen Mikrospikes aus Karbongummi die auf den einzelnen Außensohlenelementen in großer Zahl zum Einsatz kommen. In die Winterrunning-Linie sammeln sich in HW 2015 alle Asics Straßenlaufschuhe mit wind- und wasserdichtem Goretex-Schaft. Neben den gestützten Modellen GT 3000 3 GTX, dem GT 1000 4 GTX sind die beiden ungestützten Neutrallaufschuhe Gel Cumulus 17 GTX und Gel Pulse 7 GTX zu finden. Die unverbindlichen Verkaufspreisempfehlung liegt wie marküblich 10,- € über den gleichen Modellen ohne GTX-Schaft.

Glänze in der Dunkelheit oder die Asics Lite Show Serie

Für HW 2015 bringt Asics mit der Lite Show Monochrome Serie eine Laufschuhlinie auf den Markt die aufgrund flächig eingesetzter,  reflektierender Elemente im Schaft volle 360° Sichtbarkeit gewährleistet. Ansonsten ist die Lite Show Linie im ersten Augenschein optisch eher reduziert mit dem Fokus auf einer knalligen Vollfarbe. Der „Reflektoreffekt“ wird nur sichtbar wenn der Schuh angestrahlt wird. Dann ist quasi das Nachtgesicht des Modells zu sehen. Erhältlich in dieser Linie sind die Neutrallaufschuhe Gel Nimbus 17 und Gel Cumulus 17 sowie die Stabilschuhe Gel Kayano 21 und GT 2000 3 jeweils für Damen und Herren. Des weiteren als 5. Modell die neutrale Ausführung des Gel DS Trainer 20 ebenfalls für beide Geschlechter. Alle 5 Modelle liegen jeweils 10,- € über der unverbindlichen Verkaufspreisempfehlung der normalen Straßenpendants. Günstigstes Modell ist demnach der Gel Cumulus 17 Lite Show bei 139,95 € gefolgt von den Modellen Gel DS Trainer 20 NC Lite Show und GT 2000 3 Lite Show mit 149,95 € und Gel Nimbus 17 Lite Show sowie Gel Kayano 21 Lite Show die jeweils 189,95 € kosten sollen.

Asics Gel Cumulus 17 Lite Show W  (c) Laufschuhkauf.deAsics Gel Cumulus 17 Lite Show W angeblitzt  (c) Laufschuhkauf.de

Quo vadis Asics Natural Running?

Der Markt im Bereich Natural Running konsolidiert sich weiter. Asics hat seine Suche nach dem klaren Weg ebenfalls noch nicht ganz abgeschlossen. Ersatzlos gestrichen wurde nach lediglich einer Saison der Maximalschuh 33-M, der mit seiner sehr voluminösen Zwischensohle als Hoka One One Verschnitt durchgegangen wäre. Anscheinend hat das bei Asics niemand gesucht. Die anderen beiden in FS 2015 neu eingeführten Natural Runner 33-FA und 33-DFA hingegen laufen lediglich farblich überarbeitet weiter. Der aktuell älteste Fußtrainer von Asics, der Gel Super J 33, bekommt seine erste Überarbeitung und bleibt im Sortiment. Das Hauptaugenmerk lag auf der Überarbeitung des Schafts. Hier wurden insbesondere Overlays im Vorfußbereich reduziert um die Atmungsaktivität zu erhöhen. Der Gel Super J 33 2 behält seine 6 mm Sprengung und wiegt nach wie vor 206 g in Referenzgröße US 9.

Asics 33 FA M  (c) Laufschuhkauf.deAsics 33 DFA M  (c) Laufschuhkauf.de

Was ist sonst noch neu? Die Farben 🙂

Im Bereich der Lightweighttrainer und Wettkampfschuhe laufen alle Modelle lediglich farblich mit neuem Anstrich versehen durch. Ausnahme die Modelle Gel DS Racer 10 und Gel Hyper Speed 6 bleiben 1:1 so wie sie in der Saison Frühjahr/Sommer 2015 sind. Neue Farben bekommen der Noosa Tri 10 sowie die beiden Ausführungen (neutral und leicht gestützt) des Gel DS Trainer 20.

Im Trailbereich wird der Gel Trail Lahar 5 GTX aus dem Sortiment genommen und durch das gleichwertige Modell Gel Sonoma GTX auf 99,95 € ersetzt. In der Trabucofamilie wird der neutrale Trabuco nicht mehr mit Goretex-Schaft angeboten sondern ist mit Goretex nur in der gestützten Variante erhältlich. Ungestützt ist der Trabuco dann nur ohne GTX-Schaft erhältlich.

Asics Gel Noosa Tri 10 M  (c) Laufschuhkauf.deAsics Gel Trabuco 4 GTX M  (c) Laufschuhkauf.de


Seitenanfang

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.laufschuhkauf.de/2015/02/asics-laufschuh-neuheiten-hw-2015/

1 Ping

  1. […] « Asics Laufschuh Neuheiten H/W 2015 […]

Kommentare sind deaktiviert.