Laufschuhtest Brooks Ghost 10

Weiter geht es im Laufschuhkauf.de Laufschuhtest Herbst/Winter 2017 mit dem überarbeiteten Neutrallaufschuh Brooks Ghost 10.

Brooks Ghost 10 Men Außenseite (c) Brooks Brooks Ghost 10 Men Innenseite (c) Brooks Brooks Ghost 10 Men Außensohle (c) Brooks

HINWEIS: Zum Vergrößern der Bilder auf das jeweilige Bild klicken.

Produktbeschreibung von Brooks zu seinem Topseller

„Für Läufer, die weichen Komfort wünschen, macht der Ghost 10 alles richtig – er dämpft Stöße, sorgt für den richtigen Gang und umgibt deinen Fuß mit einer weichen und adaptiven Passform.

  • Mittelsohlendämpfung BioMoGo DNA passt sich jedem Schritt und jedem Laufstil dynamisch an
  • Plush Transition Zone und Heel Segmented Crash Pad fördern ein weiches und sanftes Abrollen
  • Omega Flex Grooves für optimierte Flexibilität
  • verstärktes Air Mesh für Struktur oder Ausdehnung nach Bedarf und mehr Atmungsaktivität“

Doch schauen wir genauer ins Detail was der Brooks Ghost 10 kann. Was nicht. Wie er sich beim Laufen bewährt und für wen er geeignet ist.

Zahlen, Daten, Fakten zum Brooks Ghost 10

  • Artikelnummer: 110257 1D 411
  • Preis: 140,- €
  • Kategorie: Neutrallaufschuh
  • Geschlecht: Als Damen- und Herrenmodell erhältlich.
  • erhältliche Größen (US): Damen 5 – 12, Herren 7 – 13, 14, 15
  • verschiedene Weiten erhältlich: ja, jeweils 3; Damen 2A (= schmal), B (= normal), D (= breit); Herren B (= schmal), D (= normal), 2E (= breit)
  • Gewicht: 288 g (US 9), 354 g (US 13)
  • Sprengung: 12 mm
  • Bauhöhe: 24:12 mm
  • Leisten: gebogen
  • Zwischensohle: BioMogo DNA Zwischensohle, keine separaten Dämpfungskissen im Vor- und Rückfussbereich
  • Pronationsstütze: nein
  • Passform: normal weit geschnitten
  • Vergleichsmodelle anderer Marken: Nike Air Pegasus 34, Saucony Ride 10
  • Sonstiges: Einer der Geheimtipps für Supinierer. Der Brooks Ghost 10 ist für Damen und Herren jeweils in 5 Farbstellungen und je 3 Weiten erhältlich. Darüber hinaus gibt es den Brooks Ghost 10 für 10,- € mehr mit wind- und wasserdichtem Goretex Schaft. Der Ghost ist der meistverkaufteste Laufschuh von Brooks.

Änderungen zum Vorgängermodell

Der Brooks Ghost 10 ist der Nachfolger des Brooks Ghost 9. Folgende Neuerungen hat der Brooks Ghost 10 zu bieten: Die Außen-/Zwischensohlenkombination ist jetzt noch stärker segmentiert und aufgebrochen. Die Flexkerben wurden verbreitert und verlängert. Neu ist in der Sohle die „plush transition zone“. Im Bereich des Mittelfusses kommt auf der Aussenseite weicheres Material (das Zwischensohlenmaterial) als auf der Innenseite (Karbongummi) zum Einsatz was ein sanfteres Abrollverhalten ermöglichen soll. Die Zwischensohle besteht jetzt aus 3 statt 2 Teilen und ist in Summe nicht mehr so stark nach aussen ausgestellt wie bisher.

Auffällig ist die Überarbeitung des Schafts. Die 3D Fit Print Technologie wurde in den Schaft integriert und dort wo der Fuß mehr Halt benötigt wie bspw. im Mittelfußbereich kommen jetzt mehr aufgeklebte Synthetikoverlays zum Einsatz. Der Großzehenriegel wurde entfernt. Nach wie vor kommt das Engeneered Air Mesh Upper zum Einsatz, dass jetzt eine neue Struktur hat aber offenporig und doppellagig bleibt. Die Zunge hat jetzt 2 Halteschlaufen für die Schnürung. Zusätzlich wurden die flachen, halbelastischen Schnürsenkel gegen halbrunde, elastischere Schnürsenkel ausgetauscht.

Der Abschluss der Fersenkappe ist ca. 1 cm niedriger als beim Ghost 9. Das Fersenfutter und der Schuhkragen sind jetzt aus dem gleichen Material und aus einem Stück gefertigt. Dadurch entfallen die Nähte auf der Schuhinnenseite an der Ferse. Die Nähte wurden auch an der Aufhängung der Schnürung auf der Schuhinnenseite entfernt. Das Material wurde hier geklebt. Die Zehenbox läuft spitzer zu als beim Vorgängermodell. Der Reflektor an der Fersenkappe wurde beibehalten aber spürbar verkleinert. Neues Design. Die unverbindliche Verkaufspreisempfehlung bleibt im mittleren Preisbereich bei 140,- €.

Testbericht und Kommentar

Laufschuhtest Brooks Ghost 10 HW2017 (c) Laufschuhkauf.deBeim Lesen der Änderungen zum Vorgängermodell kann der Eindruck entstehen der Ghost 10 wäre ein komplett anderer Schuh. Alle Brooks Ghost Fans können beruhigt sein. Dem ist nicht so. Vielmehr handelt es sich um ein Bündel eher kleiner Maßnahmen der Optimierung wie es von Brooks bei den meisten Updates gemacht wird. Das macht insbesondere beim Modell Ghost Sinn, da bereits das Vorgängermodell sehr gut bei der Läuferschar ankam.

Neu ist die umgestaltete Partie im Mittelfußbereich die die Torsionsfähigkeit aber nur etwas erhöht. Deutlich wirksamer ist die Neugestaltung der Flexkerben im Vorfußbereich. Durch die längeren und breiteren Einkerbungen erhöht sich die Flexibilität im Vorfußbereich noch einmal. Der Ghost 10 flext besser und rollt geschmeidiger ab. Das Laufgefühl ist sehr komfortabel. Die Dämpfung von der softeren Sorte.

Die Passform ist im Vorfußbereich etwas schmaler geworden und die Zehenbox läuft spitzer zu. Schade. Gerade die weite, runde Zehenbox der 9. Auflage war sehr gelungen. Das sollte beim Anprobieren kritisch geprüft werden. Alle anderen Veränderungen wie das neue atmungsaktive Mesh, das einteilige Fersenfutter, die weitere Reduzierung von Nähten und die 3D Fit Print Technologie im Schaft zahlen positiv auf das Tragegefühl ein. Gut gemacht! Dank der neuen Schnürsenkel lässt sich der Schuh noch besser fixieren und sitzt perfekt. Der bevorzugte Einsatzbereich des Ghost 10 sind Asphalt und befestigte Feld- und Waldwege. Der Grip ist dort auch bei Nässe absolut gegeben. Seine Stärken spielt der Brooks Ghost 10 am besten bei lockerem bis nicht zu schnellem Lauftempo und tagtäglichen, gerne auch längeren Trainingsläufen aus. 

Zielgruppe

Die Zielgruppe bleibt die des Vorgängers: Leichte bis nicht zu schwere Läufer mit eher neutralem Abrollverhalten, die einen Trainingsschuh mit breitem Einsatzbereich für vornehmlich befestigten Untergrund suchen sollten den Brooks Ghost 10 probieren. Der stabilisierende und gut sitzende Schaft, seine ausgewogene Dämpfung und die durchgängige, breite Auflagefläche ohne Mittelfußbrücke machen ihn auch für Supinierer zum echten Geheimtipp.

Zielgruppe Gewicht
leichtgewichtig OOOO
normalgewichtig OOOO
schwergewichtig OO
Zielgruppe Abrollverhalten
Unterpronierer / Supinierer OOOO
Neutralfußläufer OOOO
leichte Überpronierer O
mittelstarke Überpronierer X
starke Überpronierer X
Laufuntergrund
Asphalt / Beton OOOO
Feld / Wald OO
Trail O
Legende: OOOO = sehr gut geeignet; OOO = gut geeignet; OO = geeignet; O = bedingt geeignet; X = ungeeignet

Hinweis: Die Laufschuhe des Tests habe ich bei den jeweiligen Laufschuhherstellern angefordert. Der Testbericht wurde von mir verfasst und gibt meine persönliche Meinung wieder. Auf Inhalt und Urteil wurde seitens der Hersteller keinerlei Einfluss genommen.


Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.laufschuhkauf.de/2017/11/laufschuhtest-brooks-ghost-10/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.