Knickfuß

Plattfuß  (c) CurrexDer Knickfuß (lateinisch pes valgus) ist eine Fußfehlstellung die einher geht mit einer Senkung des inneren Fußrands bei gleichzeitiger Anhebung des äußeren Fußrands. Des weiteren ist die Ferse in einer X-Stellung und erscheint am Knöchel nach außen geknickt. Dadurch tritt der innere Knöchel stark hervor. Dieser "doppelte Knöchel" ist  das augenscheinlichste Zeichen für den Knickfuß. Der Knickfuß kommt häufig in Kombination mit einem Senk-Spreizfuß (Knick-Senk-Spreizfuß) vor. Auch der Knickfuß kann angeboren oder im Laufe des Lebens erworben sein. Wobei auch hier eine gewisse Veranlagung kombiniert mit Faktoren wie Übergewicht oder instabilen Bändern und schwacher Muskulatur häufiger zu finden ist.

Da bei Läufern mit Knick-Senk-Spreizfüßen häufiger eine Überpronation zu finden ist, können Laufschuhe mit Pronationsstützen, sogenannte Stabilschuhe, eine Lösung darstellen. Gerade beim Knickfuß muss darauf geachtet werden das der Schuh von der Zwischensohle nicht zu weich und insgesamt ausreichend stabil ist. Ansonsten wird sich dieser schnell dem Fuß nachgeben und das Einknicken zusätzlich verstärken.

 


zurück zur Laufschuhkauf.de Laufschuhlexikon Startseite


Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.laufschuhkauf.de/lexikon/knickfuss/