Laufschuhtest Brooks Launch 9

Weiter geht es auf der Straße im Laufschuhkauf.de Laufschuhtest FS 2022 mit dem Lightweighttrainer Brooks Launch 9. Den Launch laufe ich wie viele Brooks Schuhe schon lange. Allerdings nicht durchgängig. Nach ein paar Versionen Pause laufe ich ihn seit Version 6 in 2019 wieder bis heute.

Viel Spaß mit meinem Testbericht!


Inhaltsverzeichnis


Das schreibt Brooks zu seinem Lightweighttrainerklassiker

„Ein Speedrausch in leichter Verpackung: Ein Schuh, der sich leicht und schnell anfühlt, macht jeden Kilometer zum Vergnügen. Deshalb haben wir den Launch 9 mit schnittigen Materialien und einem Vorfußdesign ausgestattet, das dich am Wettkampftag oder bei Alltagsläufen vorwärts bringt.

  • Verbesserte, leichtgewichtige Dämpfung: Mehr BioMoGo DNA-Dämpfung für einen dynamischen Lauf. Die Zwischensohle wurde um 2 mm erhöht – für noch mehr Dynamik. Die BioMoGo DNA Schaumstoffdämpfung passt sich deinem individuellen Bewegungsablauf, deinem Gewicht und deinem Laufstil an und fängt den Aufprall von deinem Körper ab. Die BioMoGo DNA Schaumstoffdämpfung passt sich deinem individuellen Bewegungsablauf, deinem Gewicht und deinem Laufstil an und fängt den Aufprall von deinem Körper ab. Unsere Dämpfungstechnologien setzen alle bei DNA an, da sie auf deinen individuellen Laufstil reagieren.
  • Dynamische Übergänge: Neu entwickelte Zwischensohle und Green Rubber-Laufsohle für ein schnelles Abrollen von der Ferse zum Zeh. Das Green-Rubber verdankt seinen Namen dem Herstellungsmaterial, denn es wird aus Silizium anstatt Petroleum hergestellt und ist dadurch nachhaltiger.
  • Verstärkte Atmungsaktivität: Verbessertes Obermaterial aus extrem leichtem und atmungsaktivem Creel Warp-Mesh.“

Doch schauen wir genauer ins Detail was der Brooks Launch 9 kann. Was nicht. Wie er sich beim Laufen bewährt und für wen er geeignet ist.

Brooks Launch 9 Außenseite  (c) Brooks    Brooks Launch 9 Innenseite  (c) Brooks   Brooks Launch 9 Außensohle  (c) Brooks

Zahlen, Daten, Fakten zum Brooks Launch 9

  • Artikelnummer: 110386 1D 048
  • Preis: 120,- €
  • Kategorie: Lightweighttrainer
  • Geschlecht: Als Damen- und Herrenmodell erhältlich.
  • erhältliche Größen (US): Damen 5 – 12, Herren 7 – 13, 14, 15
  • verschiedene Weiten erhältlich: nein
  • Gewicht: 232 g (US 9), 279  g (US 13)
  • Sprengung: 10 mm
  • Bauhöhe: 27:17 mm (inkl. 3 mm Außensohle im Vor- bzw. Rückfußbereich)
  • Leisten: gebogen
  • Zwischensohle: BioMoGo DNA Zwischensohle, keine separaten Dämpfungskissen in der Zwischensohle
  • Pronationsstütze: nein
  • Passform: Normal weit geschnitten.
  • Herstellungsland: Vietnam
  • Nachhaltigkeit: Green Rubber Außensohle wird aus Silizium anstatt Petroleum hergestellt und ist nachhaltiger, Verwendung recycelter Materialien im Obermaterial
  • Vergleichsmodelle anderer Marken: Asics Dynablast 2, New Balance Fresh Foam X Tempo V2
  • Sonstiges: Grenzgänger zwischen Lightweighttrainer und leichtem Neutrallaufschuh mit gutem Preis-Leistungsverhältnis. Der Brooks Laufschuh mit der größten Farbvielfalt. Für Damen und Herren jeweils in 3 Farbvarianten zuzüglich Sonderfarben erhältlich. Wie die Modelle Levitate und Glycerin ist der Launch seit Frühjahr/Sommer 2021 als gestütztes Modell erhältlich. Name: Brooks Launch GTS 9.

Änderungen zum Vorgängermodell

Nachfolger des Brooks Launch 8. Folgende Neuerungen weist der Brooks Launch 9 auf:

Laufschuhtest Brooks Launch 9 (c) Laufschuhkauf.deDie hier getestete 9. Auflage hat wieder ein Komplettupdate bekommen, d.h. nicht nur Außen- und Zwischensohle sondern auch der Schaft wurde überarbeitet.

Die Außensohle ist beim Brooks Launch 9 komplett aus Green Rubber gefertigt. Green Rubber besteht aus Silizium anstatt Petroleum und ist dadurch nachhaltiger. An Stelle der bisherigen 4 Gummielementen kommen jetzt nur noch 3 größere Stücke zum Einsatz. Die Anordnung wurde ebenfalls neu gestaltet. Neben dem Crashpadelement, dass bis in den Mittelfußbereich reicht gibt es noch ein Element auf der Innenseite des Rückfußes. Der Teil der vom Mittel- bis in den Vorfußbereich reicht hat jetzt eine zur Laufrichtung verlaufende Kerbe. Ansonsten ist der Aufbau mit der Zahl der Flexkerben und Aussparungen sehr ähnlich wie beim 8er. Die Auflagefläche im Mittelfußbereich ist etwas breiter.

Die BioMogo DNA Zwischensohle wurde um 2 mm erhöht. Die Bauweise ist mit 27:17 mm und 10 mm Sprengung inzwischen im Mittelfeld angekommen, liegt aber immer noch deutlich unter der der Karbonplattenracer. Die Einlegesohle ist 1:1 aus dem Launch 8 übernommen worden.

Creel Warp-Mesh nennt Brooks das einlagige Obermaterial welches im Launch 9 verbaut wird. Dieses soll atmungsaktiver sein als beim Vorgängermodell. Auf den ersten Blick ist das nicht zu erkennen. Beim Ausleuchten des Schuhs mittels einer Lampe fällt aber auf, dass das Mesh welches eher geschlossen wirkt v. a. über dem Vorfußbereich sehr offenporig ist. Der Einstiegsbereich im Rückfuß ist etwas runder und weniger spitz zulaufend aufgebaut.

Die Zunge ist deutlich dünner und mit 2 gepolstertern Streifen versehen um den Druck auf dem Spann zu reduzieren. Neben einer Halteschlaufe für die Zunge im Mittelfußbereich durch die die Schnürung durchgefädelt wird wird auch im oberen Teil der Zunge die Schnürung 2-fach durch die größere, obere Halteschlaufe geschnürt. Die Zunge ist im Vorfußbereich am Schaft ohne größere Wulst fixiert.

Lightweighttrainer von Brooks (c) Laufschuhkauf.deDie Schnürsenkel sind dünner, geriffelt aber nach wie vor starr und nicht elastisch bzw. halbelastisch. Am Schuhkragen wurde eine weitere, tiefer liegende Schnüröse eingebaut um mehr Schnüroptionen zu gewährleisten.

Das Gewicht sinkt um 12 g in Referenzgröße US 9 (42,5). Neues, sportliches Design. Die Reflektoren wurden ebenfalls überarbeitet und neu positioniert. Auf der Schuhinnenseite wurde ein kleines, reflektierendes Element im Vorfußbereich eingesetzt. Auf der Schuhaußenseite hat der Brooks Launch 9 einen Reflektor im Vor- und einen im Rückfußbereich. Dafür entfällt der Reflektor hinten an der Ferse.

Die bisher selten angebotene, breitere Herrenweite (2E) wurde aus dem Programm genommen. Trotz aller Änderungen und der aktuellen Markttendenz zu steigenden Preisen bleibt die unverbindliche Verkaufspreisempfehlung (UVP) des Brooks Launch 9 unverändert im Einstiegsbereich der Performancelaufschuhe bei 120,- €.

Testbericht und Kommentar

Die Super-Franchise-Strategie von Brooks geht auch beim Modell Launch in die 2. Runde. Seit Anfang 2021 gibt es neben dem Glycerin auch den Launch jeweils als stabile und als neutrale Version.

Optisch und technisch unterscheiden sich beide Modelle in der 9. Auflage nur noch minimal u. a. durch die Guide Rails der GTS Variante. Diese machen den Schuh stabiler. Die GTS Version richtet sich damit an Überpronierer. Des weiteren hat die stabilere GTS Version des Launch 9 im Rückfußbereich in der Außensohle, auf dem zur Innenseite hin liegenden Gummipad (dieses ist flächig ausgefüllt) etwas mehr Gummi verbaut bekommen. Aufgrund dieser 2 „Abweichungen“ von der Neutralversion ist der „Go-to-Support-Schuh“ mit 12 g mehr in Referenzgröße US 9 auch etwas schwerer. 

Der folgende Testbericht bezieht sich aber nur auf den neutralen Lightweighttrainer Brooks Launch 9.

Bauweise, Ausstattung & Laufgefühl

Brooks Launch 9 im Einsatz (c) Laufschuhkauf.deDem allgemeinen Markttrend zu mehr Zwischensohle und Dämpfung folgend hat die Laufschuhschmiede aus Seattle dem Launch 9 durchgängig 2 mm mehr BioMogo DNA Schaum in der Zwischensohle spendiert. Wirklich spürbar ist das außer vielleicht an dem etwas softeren Abrollverhalten kaum. Softer heißt im Fall des Brooks Launch 9 aber nicht sofaweich. Eine gewisse Festigkeit und sportlich straffe Ausrichtung bleibt erhalten. Die Sprengung bleibt bei eher hohen aber komfortablen 10 mm bei einer Gesamtbauhöhe von 27:17 mm. Das Laufgefühl bleibt traditionell: Kein Extra-Push. Nicht übermässig federnd. Nicht wie bspw. beim Brooks Hyperion Tempo mit der DNA Flash Zwischensohle.

Die Außensohle wurde auch komplett neu gestaltet. Der entscheidende Unterschied ist hier, dass diese jetzt aus Green Rubber besteht. Green Rubber wird aus Silizium anstatt Petroleum hergestellt und ist dadurch nachhaltiger. Nach wie vor werden große Bereiche der Zwischensohle des Brooks Launch 9 mit Gummi abgedeckt was wie bisher eine lange Haltbarkeit der Außensohle verspricht. Das die Auflagefläche im Mittelfußbereich etwas verbreitert wurde macht das Abrollverhalten etwas geführter. Aufgrund der höheren Zwischen- und der neu gestalteten Außensohle nimmt die Torsionfähigkeit sowie die Flexibilität gegenüber dem Vorgängermodell etwas ab.

Das Schuhgewicht sinkt in Referenzgröße US 9 um weitere 12 g. 

Passform & Schnürung

Brooks Launch 9 schnueren (c) Laufschuhkauf.deDer Schaft wurde ebenfalls komplett überarbeitet.

Creel Warp-Mesh heißt das neue, einlagige Meshmaterial des Brooks Launch 9. Dieses wirkt auf den ersten Blick v. a. in schwarz etwas dichter als vorher. Beim Ausleuchten des Schuhs mittels einer Lampe fällt aber auf, dass das Mesh über dem Vorfußbereich sehr offenporig ist. Von der Atmungsaktivität schenkt sich das zum Vorgöngermodell meinem Empfinden nach nichts.

Die geriffelten Schnürsenkel wirken wertiger als beim Vorgänger. Zudem hat der Brooks Launch 9 am Schuhkragen eine weitere, tiefer liegende Schnüröse eingebaut bekommen. Damit lässt er sich variabler schnüren. Gerade wenn Probleme mit dem Fersenhalt bestehen lässt sich damit vieles anpassen.

Der Launch 9 sitzt gut am Fuß. Der Einstieg gelingt dank dem nach hinten gezogenen Schuhkragen problemlos. Das First Fit ist tadellos. Der Halt im Mittelfußbereich wurde optimiert. Die Zunge des Brooks Launch 9 ist jetzt relativ dünn. Aber dank der beiden gepolsterten Streifen und den flachen Schnürsenkeln gibt es hier keine Probleme mit Druckstellen wie zunächst befürchtet. Schade ist, dass das elastische Halteband der Zunge wie es im Brooks Launch 7 noch verbaut wurde nicht zurückgekommen ist.

Die Passform ist normal weit geschnitten. Aber gerade in der Fersenpartie und im Vorfußbereich sollten Läufer mit schmalen Füßen auf ausreichend Halt bei der Anprobe achten.

Einsatzbereich & Untergrund

Der Brooks Launch 9 läuft sich am besten auf festem und befestigtem Untergrund. Straße, Asphalt, Parkwege bis hin zu befestigten Feld- und Waldwegen sind sein Revier. Loser Untergrund und auch Nässe sind nicht so seins. Dort fehlt es ihm am nötigem Grip.

Start frei Brooks Laufschuhtest (c) Laufschuhkauf.deBezüglich der Laufgeschwindigkeit überzeugt der Brooks Launch 9 vom langsamen bis mittleren Tempobereich (Tempodauerläufe, längere Intervalle, Tempowechselläufe). Er deckt durch seine Vielseitigkeit ein breites Einsatzspektrum ab. Persönlich ziehe ich aber den Brooks Hyperion Tempo für Einheiten dieser Art vor. Dieser ist mit einer UVP von 150,- € zwar spürbar teurer, bietet dafür aber das bessere Gesamtpaket mit einer deutlich reaktiveren Mittelsohle.

Der Brooks Launch 9 ist ein guter Einstiegsschuh um sich an leichtgewichtige Trainings- bzw. Wettkampfschuhe heranzutasten. Für leichtere Läufer ist er ein preiswerter Trainingsschuh. Für langsamere, weniger ambitionierte Läufer ist der Launch 9 auch für (längere) Wettkämpfe eine Überlegung wert. Ist er doch deutlich komfortabler als viele klassische Wettkampfschuhe.

Fazit

Mit dem Launch 9 präsentiert die Laufschuhschmiede aus Seattle ein gelungenes Komplettupdate. 2 mm mehr Bauhöhe, weniger Gewicht, neuer Schaft, mehr Nachhaltigkeit – Das sind die zentralen Neuerungen am leichtgewichtigen Trainings- bzw. komfortablen Wettkampfschuh von Brooks. Trotz allem gibt es keine Preiserhöhung. Der Brooks Launch 9 ist ein leichter, schnörkelloser Straßenallrounder zwar ohne dem großen „Wow“-Effekt dafür aber mit Top-Preis-Leistungs-Verhältnis.

Zielgruppe des Brooks Launch 9

Leichte und mittelschwere Läufer mit neutralem Abrollverhalten bis hin zu nicht zu starken Supinierern die einen leichten, dynamischen, fester gedämpften Laufschuh fürs tagtägliche Training suchen sollten den Brooks Launch 9 probieren.

Zielgruppe Brooks Launch 9 (c) Laufschuhkauf.deEbenso überzeugt er auch als vielseitiger Allrounder im Wettkampf. Für richtig schwere Läufer ist er aufgrund mangelnder Stabilität und Festigkeit der Zwischensohle nicht geeignet.

Überpronierer, die mehr Unterstützung und Stabilität benötigen, sollten beim Laufschuhbauer aus Seattle zum neuen Brooks Launch GTS 9 greifen. Der Nach-Nachfolger des Ravenna ist der nahezu identisch aufgebaute Schuh nur mit der Stabilitätstechnologie Guide Rails. Wer weniger Schuh und das performanceorientiertere Gesamtpaket haben möchte, greift zum sehr gelungenen Brooks Hyperion Tempo.

Zielgruppe Gewicht
leichtgewichtigOOOO
normalgewichtigOOOO
schwergewichtigO
Zielgruppe Abrollverhalten
Unterpronierer / SupiniererOO
NeutralfußläuferOOOO
leichte ÜberproniererX
mittelstarke ÜberproniererX
starke ÜberproniererX
Laufuntergrund
Asphalt / BetonOOOO
Feld / WaldOO
TrailX
Legende: OOOO = sehr gut geeignet; OOO = gut geeignet; OO = geeignet; O = bedingt geeignet; X = ungeeignet

[WERBUNG] Hinweis zum Thema Werbung / Transparenz: Die Laufschuhe des Tests habe ich bei den jeweiligen Laufschuhherstellern angefordert. Der Testbericht wurde von mir verfasst und gibt meine persönliche Meinung wieder. Auf Inhalt und Urteil wurde seitens der Hersteller keinerlei Einfluss genommen. Für den Testbericht erhalte ich keine finanzielle Vergütung von den Herstellern.


Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.laufschuhkauf.de/2022/06/laufschuhtest-brooks-launch-9/

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner