Laufschuhtest True Motion U-Tech Solo

Mit dem Newcomer True Motion U-Tech Solo geht es im Laufschuhkauf.de Laufschuhtest Herbst/Winter 2021 weiter auf der Straße. Die deutsche Laufschuhmarke True Motion hat im Juni ihren ersten Lightweighttrainer gelauncht. Der U-Tech Solo ist der 3. True Motion Laufschuh in meinem Test.

Viel Spaß mit meinem Testbericht!

True Motion U-Tech Solo Men orange Außenseite  (c) True Motion True Motion U-Tech Solo Men orange Innenseite  (c) True Motion True Motion U-Tech Solo Men orange Außensohle  (c) True Motion   

HINWEIS: Zum Vergrößern der Bilder auf das jeweilige Bild klicken.

Produktbeschreibung von True Motion zu seinem „Wirbelwind“

„Unsere Innovation für schnelle Läufe und Spaß am Fliegen. Mit Leichtigkeit auf und davon.

Ob Vor-, Mittel- oder Rückfußläufer*in – alle, die aufs Gaspedal drücken möchten, haben eines gemeinsam: Sie landen etwas weiter vorne auf der Sohle. Genau hier haben wir eine neue Version unserer einzigartigen U-TECH Technologie platziert, das Double U. Inspiriert vom natürlichen Bewegungsablauf sinkst du in die doppelte U-förmige Konstruktion ein. U-TECH umschließt deinen Fuß, zentriert die Kräfte und gibt dir dadurch Stabilität und physiologische Sicherheit. Wie ein Trampolin katapultiert es dich in den nächsten Schritt.

Ein neu konzipierter Leisten sorgt für eine Performance-Passform, die deinen Fuß wie eine zweite Haut umgibt. Unsere neu entwickelte Speed MotionBridge ist eine in die Mittelsohle integrierte Fiberglas-Nylon-Platte, die dir zusätzliche Stabilität, weniger Gewicht und einen dynamisch-explosiven Abdruck liefert. Der U-TECH Solo ist durch und durch pure Innovation, die du hoffentlich genauso liebst wie wir. Ein echter Wirbelwind!

  • Double U-Tech: Das doppelte U im Mittel- und Rückfußbereich bietet dir Stabilität, Dämpfung und sicheres Zentrieren bei schnelleren Läufen. Dein Fuß landet sicher und stabil im Zentrum der U-förmigen Technologie. 
  • Speed Motionbridge: Eine Fiberglas-Nylon-Platte sorgt für Gewichtsreduktion und Stabilität. Im Zusammenspiel mit dem Doppel-U spürst du unseren berühmten Trampolineffekt für einen explosiven Abdruck. 
  • Leichtigkeit: Der U-TECH Solo sitzt wie eine zweite Haut und wiegt nur 220 g. Seine Leichtigkeit und Dynamik lassen dich fliegen.“

Doch schauen wir genauer ins Detail was der True Motion U-Tech Solo kann. Was nicht. Wie er sich beim Laufen bewährt und für wen er geeignet ist.

Zahlen, Daten, Fakten zum True Motion U-Tech Solo

  • Artikelnummer: TMM 0103 1D 01
  • Preis: 160,- €
  • Kategorie: Lightweighttrainer
  • Geschlecht: Als Damen- und Herrenmodell erhältlich.
  • erhältliche Größen (US): Damen 6,5 – 11, Herren 7 – 14
  • verschiedene Weiten erhältlich: nein
  • Gewicht: 216 g (US 9), 288 g (US 13)
  • Sprengung: 8 mm
  • Bauhöhe: 22:14 mm
  • Leisten: gebogen
  • Zwischensohle: Zwischensohle aus U-Tech Foam (= hoch responsives, geschäumtes TPU (= Thermoplastisches Polyurethan))
  • Pronationsstütze: nein
  • Passform: etwas schmaler geschnitten
  • Vergleichsmodelle anderer Marken: Brooks Hyperion Tempo
  • Sonstiges: Der erste Lightweighttrainer der neuen, deutschen Marke True Motion. Grenzgänger vom Lightweighttrainer zu den Wettkampfschuhen.

Änderungen zum Vorgängermodell

Der True Motion U-Tech Solo ist ein komplett neuer Schuh der jungen, deutschen Laufschuhmarke und hat bisher kein Vorgängermodell.

Testbericht und Kommentar

Trotz rund 150 Verkaufsstellen und über 70.000 Paar verkaufte Aion und Nevos ist True Motion nach wie vor im deutschen Laufschuhmarkt eher unbekannt. In informierten Läuferkreisen hat sich die Marke aus Köln aber bereits einen Namen gemacht und zum Geheimtipp entwickelt.

Im Sommer 2019 gestartet hat das Kölner Start-Up im Juni 2021 mit dem U-Tech Solo seinen ersten schnellen Laufschuh auf den Markt gebracht. Da auch noch eine wetterfestere Variante des U-Tech Nevos gelauncht wurde (U-Tech Nevos Elements) umfasst die Range mit den Modellen U-Tech Nevos und U-Tech Aion inzwischen immerhin 4 verschiedene Laufschuhmodelle.

In diesem Testbericht geht es nun um den U-Tech Solo. Diesen preisen die Kölner als gesündere Alternative zu den Karbonplattenracern dieser Welt an.

Bauweise, Ausstattung & Laufgefühl

Lightweighttrainer von True Motion  (c) Laufschuhkauf.deDer True Motion U-Tech Solo ist mit Abstand der leichteste Laufschuhe der jungen, deutschen Laufschuhmarke. Mit lediglich 216 g in Referenzgröße US 9 braucht er sich vor der Konkurrenz nicht verstecken. Die Bauhöhe ist mit 22:14 mm passend zur neuen Generation der schnellen Schuhe am Markt nicht ultraflach und auch die Sprengung liegt mit 8 mm auf dem neuen Standard.

Entgegen den bisherigen Laufschuhen von True Motion hat der U-Tech Solo ein verkürztes „U“ im Rückfußbereich. Rück- und Mittelfuß werden mit der neu entwickelten Speed Motion Bridge verbunden. Dabei handelt es sich nicht nur um eine Mittelfußbrücke sondern um eine Nylonplatte, die mit 15 % Glasfaser verstärkt ist und von der Ferse bis weit in den Mittelfußbereich reicht. Im Mittelfuß gabelt sich die Platte in zwei Stränge auf, die jeweils am äußeren Rand eingebettet sind. Auf der Innenseite ist die Speed Motion Bridge etwas länger gezogen und im Rückfuß wie eine Schale ausgeprägt was zusätzliche Stabilität bietet. An die Plattenkonstruktion schließt sich der Mittel- und Vorfußbereich an in dem an Stelle des biherigen offenen „Us“ das neue, runde U-Tech Element zum Einsatz kommt.

Konzentration vor dem Laufstart  (c) Laufschuhkauf.deDer Trampolin- bzw. Vortriebseffekt entsteht so in der Schuhmitte. Zudem reicht das neue U-Tech Element bis weit in den Mittelfußbereich rein so dass der Aufsatzpunkt für Vor- und Mittelfußläufer auf dem runden „U“ und nicht wie bspw. beim Nevos in der Kerbe liegt. Das macht den U-Tech Solo besonders für einen aktiven Laufstil geeignet. Meiner Meinung nach läuft er sich über den Mittelfuß am besten. Aber wie die meisten Schuhe am Markt funktioniert der True Motion U-Tech Solo auch für Rückfußläufer. 

Bis zu dem Punkt wo die Platte im Mittelfußbereich endet bietet der „Wirbelwind“ von True Motion viel Stabilität um dann ab dort wo die beiden Enden der Platte im Mittelfußbereich auslaufen viel Flexibilität zu ermöglichen. Das erinnert etwas an die DNA Wave Konstruktion bei Mizuno. Die Torsionsfähigkeit ist trotz der glasfaserverstärkten Nylonplatte auf überraschend hohem Niveau.

Ähnlich vergleichbarer, neu konstruierter Wettkampfschuhe ohne Karbonplatte läuft sich der Solo durchaus komfortabel und ist kein Brett wie frühere Racingmodelle. Trotz allem ermöglicht er ein geschmeidiges, zügiges, dynamisches Abrollverhalten und einen festen Abdruck. Entgegen dem sehr weichen U-Tech Element im Rückfuß ist das runde „U“ im Vorfußbereich nämlich relativ fest.

Schaft, Passform & Schnürung

Schnürung True Motion Solo  (c) Laufschuhkauf.deDer True Motion U-Tech Solo hat eine sportlich, schmalere Passform. Das sollte bei der Anprobe Beachtung finden. Er ist durch den neu entwickelten Speed Leisten der schmalste Laufschuh von True Motion. Er sitzt fest, fast wie eine Socke am Fuß und gibt sehr guten Halt was gerade bei höherem Tempo wichtig ist. Aber er ist eben auch eher eine dicke Socke. Soll heißen in punkto Atmungsaktivität gibt es Abzüge in der B-Note. Das liegt auch an der dick gepolsterten Zunge. Das vermittelt zwar zusammen mit der Polsterung der Ferse für einen schnellen Schuh viel Komfort aber es schränkt eben auch die Atmungsaktivität ein.

Gute Anpassung: Entgegen der bisherigen True Motion Laufschuhe hat der U-Tech Solo ausreichend lange Schnürsenkel, die jegliche Schnürvarianten wie bspw. die Marathonschnürung ermöglichen. Da sie zudem elastisch sind tragen sie ebenfalls zum tollen Halt im Mittelfußbereich bei. Ebenso mitverantwortlich für den guten Fit ist die Fixierung der Zunge mittels zwei elastischen Bändern, die an der Mittelsohle im Schuhinneren befestigt sind. Zum optimaleren Reinschlupfen wäre vielleicht noch eine Anziehschlaufe an der Ferse nützlich.

Eigentlich selbstverständlich aber leider oft stiefmütterlich behandelt ist das Thema Reflektoren. Nicht so bei True Motion. Wie auch die anderen Modelle des deutschen Laufschuhbauers hat der U-Tech Solo gleich mehrere Reflektoren.

Der Solo fällt von der Größe her normal aus und die benötigte Größe ist bei mir identisch mit Brooks und Mizuno oder eben den anderen Laufschuhen von True Motion. Orthopädische Einlagen passen in den True Motion U-Tech Solo rein wenn sie nicht zu hoch auftragen. Das sollte ggf. bei der Anprobe geprüft werden. Allerdings wird dann auch der Einsinken-Effekt in das „U“ im Rückfußbereich spürbar reduziert.

Bezüglich der Marketingwirksamkeit von Farben hat sich André Kriwet wohl an seine Nike Zeiten zurückerinnert. Knockout pink für die Mädels  und orange clown fish für die Jungs sind die auffallenden Farben zum Start des Solo. Erst in der folgenden Frühjahr-Sommer-Saison 2022 kommen gedecktere Farben in die Läden und Shops. Die unverbindliche Verkaufspreisempfehlung liegt bei 160,- € und damit für Wettkampfschuhe / Lightweighttrainer im mittleren Preissegment.

Einsatzbereich & Untergrund

True Motion Laufschuhe für Asphalt  (c) Laufschuhkauf.deWie die bisherigen True Motion Laufschuhe punktet auch der U-Tech Solo durch seine Vielseitigkeit. Sein bevorzugter Untergrund ist fest und eher eben. Asphalt, Parkwege und befestigte Feld- und Waldwege lassen sich gut mit ihm laufen. Tempotechnisch überzeugt er bei allem was schneller gelaufen wird: Tempodauerläufe, Fahrtspiele, schnellere Grundlagenläufe und lange Wiederholungsläufe. Ebenso verhält es sich auch mit den Wettkampfdistanzen. Auf Asphalt eignet er sich am besten für Distanzen von 10 km bis hin zu den 42,195 Kilometern des Marathon. Für Läufe auf der Bahn und kürzere Wiederholungen (kürzer als 1.000 m) gibt es für mich geeignetere Laufschuhe.

Fazit

Wenig überraschend ist mit dem U-Tech Solo das 3. Modell der deutschen Laufschuhschmiede ein Lightweighttrainer. In Summe bringt True Motion mit dem Solo meiner Meinung nach eine gute Neueinführung auf den Markt die aber im Detail noch Verbesserungspotential besitzt. Trotz allem beweist der deutsche Laufschuhhersteller in Zeiten der „Superschuhe“, dass nicht jeder lauffreudige Wettkampfschuh eine Karbonplatte benötigt.

Zielgruppe des True Motion U-Tech Solo

Zielgruppe True Motion Solo  (c) Laufschuhkauf.deLeichte und mittelschwere Läufer mit eher neutralem Abrollverhalten auf der Suche nach einem vielseitigen Laufschuh zum schnellen Laufen sollten den True Motion U-Tech Solo in die engere Wahl nehmen. Gerade für Vor- und Mittelfußläufer ist er dank seiner bis weit in den Mittelfußbereich gezogenen, runden U-Konstruktion ein Geheimtipp. Besonders für diese Zielgruppe war die Landezone beim Nevos  aufgrund der Kerbe im Mittelfußbereich nicht immer passend.

Wer mehr Komfort haben will greift bei True Motion zum U-Tech Nevos oder für maximalen Komfort und die weitere Passform zum U-Tech Aion. Wer schnell laufen will und maximalen Push über den Schuh haben will sieht sich meiner Meinung nach am besten bei den zahlreichen (Karbon-)Plattenracern um, die dann aber nicht von True Motion sind. Auch hier gibt es durchaus einige mit breiterer Zielgruppe.

Zielgruppe Gewicht
leichtgewichtig OOOO
normalgewichtig OOOO
schwergewichtig O
Zielgruppe Abrollverhalten
Unterpronierer / Supinierer OO
Neutralfußläufer OOOO
leichte Überpronierer OO
mittelstarke Überpronierer O
starke Überpronierer X
Laufuntergrund
Asphalt / Beton OOOO
Feld / Wald OO
Trail X
Legende: OOOO = sehr gut geeignet; OOO = gut geeignet; OO = geeignet; O = bedingt geeignet; X = ungeeignet

[WERBUNG] Hinweis zum Thema Werbung / Transparenz: Die Laufschuhe des Tests habe ich bei den jeweiligen Laufschuhherstellern angefordert. Der Testbericht wurde von mir verfasst und gibt meine persönliche Meinung wieder. Auf Inhalt und Urteil wurde seitens der Hersteller keinerlei Einfluss genommen. Für den Testbericht erhalte ich keine finanzielle Vergütung von den Herstellern.


Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.laufschuhkauf.de/2021/07/laufschuhtest-true-motion-u-tech-solo/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.