Laufschuhtest Brooks Glycerin 17

Der neutrale Komfortlaufschuh Brooks Glycerin 17 ist der 5. Laufschuh im Laufschuhkauf.de Laufschuhtest Herbst/Winter 2019.

Brooks Glycerin 17 Men Außenseite (c) Brooks Brooks Glycerin 17 Men Innenseite (c) Brooks Brooks Glycerin 17 Men Außensohle (c) Brooks

HINWEIS: Zum Vergrößern der Bilder auf das jeweilige Bild klicken.

Produktbeschreibung von Brooks zu seinem High End Komfortschuh

„Softer geht’s nicht. DNA LOFT-Dämpfung, kuschelige Passform und super softe Übergänge geben dir bei jedem Schritt das Gefühl von Luxus. Wo steht denn, dass Laufen wehtun muss?

  • Super softe Dämpfung: Die DNA LOFT-Dämpfung sorgt für ein weiches, luxuriöses Gefühl unter den Füßen, ohne dabei an Energierückführung oder Lebensdauer einzubüßen, während die OrthoLite™-Einlage für erstklassigen Einstiegskomfort sorgt.
  • Sanftes Abrollen: Die DNA LOFT-Abrollzone sorgt für eine unbeschwertes Laufgefühl von der Ferse bis zu den Zehen.
  • Softes Tragegefühl: Der luxuriöse Innenschuh umhüllt deinen Fuß für angenehmen Tragekomfort und kann sich dank unserer modernen 3D-Stretch-Print-Technologie beim Laufen mit dem Fuß bewegen und ausdehnen. Das überarbeitete Mesh-Upper sorgt für eine verbesserte Passform.
  • Weitere Vorteile: IDEAL Pressure Zones fangen den Aufprall ab und sorgen für ein unbeschwertes Laufgefühl. Das neue Doppel-Jacquard-Mesh ist strategisch auf Atmungsaktivität, Flexibilität und Struktur ausgelegt.“

Doch schauen wir genauer ins Detail was der Brooks Glycerin 17 kann. Was nicht. Wie er sich beim Laufen bewährt und für wen er geeignet ist.

Zahlen, Daten, Fakten zum Brooks Glycerin 17

  • Artikelnummer: 110296 1D 021
  • Preis: 170,- €
  • Kategorie: Neutrallaufschuh
  • Geschlecht: Als Damen- und Herrenmodell erhältlich.
  • erhältliche Größen (US): Damen 5 – 12, Herren 7 – 13, 14, 15
  • verschiedene Weiten erhältlich: ja, 3 bzw. 2; Damen 2A (= schmal), B (= normal), D (= breit); Herren D (= normal), 2E (= breit)
  • Gewicht: 301 g (US 9), 376 g (US 13)
  • Sprengung: 10 mm
  • Bauhöhe: 24:14 mm
  • Leisten: gerade
  • Zwischensohle: DNA Loft Zwischensohle, keine separaten Dämpfungskissen im Vor- und Rückfussbereich
  • Pronationsstütze: nein
  • Passform: eher weiter geschnitten mit geräumiger Zehenbox
  • Vergleichsmodelle anderer Marken: Mizuno Wave Sky 3, New Balance 1080 V9, Nike Air Zoom Vomero 14
  • Sonstiges: Der neutrale Komfortschuh mit sehr starker Dämpfung im Brooks Sortiment. Der Brooks Glycerin 17 ist für Damen und Herren jeweils in 3 Farbstellungen und 3 (Damen) bzw. 2 (Herren) Weiten erhältlich.

Änderungen zum Vorgängermodell

Brooks Glycerin 17 Men schwarz/rot (c) Laufschuhkauf.deDer Brooks Glycerin 17 folgt auf den Vorgänger, Glycerin 16. Folgende Neuerungen bietet der Brooks Glycerin 17:

Das Update ist eines der kosmetischen Sorte, d.h. es gibt vor allem optische und wenig einschneidende Änderungen. Die auffälligsten zwei Punkte sind die flachen, halbelastischen Schnürsenkel die an Stelle der runden zum Einsatz kommen und die Ortholite Einlegesohle, die bisherige einfache Sohle ersetzt.

Daneben wurde das Overlay an der Schuhspitze ersatzlos gestrichen und ein großer Reflektor an der Fersenkappe integriert. Des weiteren gibt es minimale Änderungen am Schaft. So wurden einerseits die 3D Fit Print Overlays filigraner gestaltet wodurch sie auch weniger Fläche bedecken und der Schaft atmungsaktiver wird und andererseits die festen Synthetikoverlays im Mittelfusssattel ersetzt. Das Mesh im Schaft ist v. a. im Vorfuss im unteren Bereich zur Zwischensohle hin offenporiger. Das Design ist auch neu.

Darüber hinaus gibt es ansonsten v.a. ganz viele Gemeinsamkeiten zwischen den Schuhen wie z. B. die Aussen- und Zwischensohle, die Zunge, das Mesh, die Fersenpolsterung und auch den Preis. Die unverbindliche Verkaufspreisempfehlung bleibt im gehobenen Preisbereich unverändert bei 170,- €.

Testbericht und Kommentar

Laufschuhe für harten Untergrund (c) Laufschuhkauf.de17 Jahre ist der Glycerin von Brooks bereits auf dem Markt. Zu Beginn für die damalige Zeit noch fast ein Lightweightttrainer im mittleren Preissegment hat er sich zum Highend Komfortschuh im exklusiven Preissegment entwickelt.

Das vorliegende Update ist dabei ein sehr kosmetisches. Am meisten fällt die Neugestaltung des Mittelfusssattels, die flachen Schnürsenkel und die Ortholite Einlegesohle auf. Letzte war bei einem Schuh dieser Preisklasse eigentlich schon länger überfällig. Damit wurde auch mein Wunsch aus dem Test des 16ers erhört. Das so oder so schon sehr komfortable „first fit“ wird damit nochmals verbessert. Gut so! Warum die sehr gelungenen runden, halbelastischen Schnürsenkel beim Update allerdings gegen flache getauscht werden mussten bleibt fraglich. Zumal beim kleinen Bruder Ghost gerade der andere Weg beschritten wurde. Fairerweise sei aber erwähnt, dass sich der Brooks Glycerin 17 auch mit den flachen Schnürsenkeln sehr gut am Fuss fixieren lässt. Durch geschickte Platzierung der Halteschlaufe der elastischen Zunge und einer besseren Führung der Schnürsenkel ist es nicht so ein „Gezoppel“ wie es beim Brooks Ghost 11 war. Die runden Schnürsenkel fühlen sich trotzdem wertiger an. Wenigstens sind sie wie beim 16er von der längeren Sorte und ermöglichen so jegliche Schnürvariante wie z. B. die Marathonschnürung.

Brooks Glycerin 17 Men schwarz/rot (c) Laufschuhkauf.deIm Mittelfussbereich wurde der etwas sperrige, „brettige“ Mittelfusssattel gegen eine gößere Zahl an flexibleren 3D Fit Print Overlays getauscht. Wie die neue Einlegesohle zahlt auch das nochmals auf die Passform ein. Diese ist neben dem hohen Dämpfungskomfort das zentrale Kaufargument vieler Läufer für den Glycerin. Der Brooks Glycerin 17 sitzt dank dem stretchigen Innenschuh, der den kompletten Mittel- und Vorfussbereich auskleidet wie eine 2. Haut am Fuß. Absolutes Hausschuhfeeling ist dank dieser zweilagigen Strumpfschaftkonstruktion gewährleistet. Die innenliegenden Nähte sind super flach verarbeitet und auch an der Aufhängung der Schnürung im Vorfussbereich gibt es keine Wulst. Die Passform gehört eher zur breiteren Sorte. Wobei sich der Schuh durch die Bootiekonstruktion ebenfalls für Läufer mit schmaleren Füßen eignet. Der Einstieg in den Schuh ist durch die elastische Zunge auch für Läufer mit höherem Spann kein Problem. Platz für die Aufnahme von orthopädischen Einlagen ist ausreichend vorhanden. Dann allerdings ohne die Ortholite Einlegesohle.

Laufschuhtest HW 2019 (c) Laufschuhkauf.deDas Laufgefühl des Glycerin bleibt unverändert. Das ist insofern wenig überraschend, da die Aussen- und Zwischensohle 1:1 aus dem Vorgängermodell übernommen wurde. Die Bauhöhe bleibt bei 24:14 mm bei einer 10 mm Sprengung. Der Brooks Glycerin 17 ist ein stark und aufwendig gedämpfter Laufschuh der ein sehr komfortables Laufverhalten bietet. Das wird durch die durchgängige DNA Loft Zwischensohle erreicht. Diese fühlt sich v. a. im Rüchfussbereich sehr soft an weshalb Rückfussläufer davon am meisten profitieren. Damit folgt Brooks dem allgemeinen Markttrend nach mehr und v. a. softerer Dämpfung. Das muss allerdings gemocht werden. Sehr förderlich für ein angenehmes Laufgefühl sind trotz aller Dämpfungstechnologie die guten Flexibilitätswerte. Die Torsionsfähigkeit ist dagegen durch die breite Laufschuhe im Einsatz (c) Laufschuhkauf.deAuflagefläche und das auf der Schuhinnenseite vom Rück- bis in den Mittelfuss gezogene Karbongummistück eingeschränkt. Der Brooks Glycerin 17 ist viel Schuh. Das macht sich bei langen, langsamen Läufen positiv bemerkbar. Wer schneller laufen will stößt mit ihm allerdings früher oder später an Grenzen. Hier fehlt dann die direkte Rückmeldung vom Untergrund. Aber der Glycerin soll kein Rennwagen sondern eine Limousine sein. Von daher ist sein optimaler Einsatzbereich regenerative oder lange Läufe in gemütlichem bis mittlerem Tempo vornehmlich auf festem und befestigtem Untergrund. Hier spielt er seine Stärken am besten aus. Erwähnenswert ist vielleicht noch, dass der Glycerin 17 nun endlich wieder einen Reflektor an der Fersenkappe bekommen hat. Das sollte allerdings die Regel bei allen Laufschuhen sein.

Zielgruppe des Brooks Glycerin 17

Mittelschwere bis schwerere Läufer mit eher neutralem Abrollverhalten und Supinierer, die einen Schuh mit ganz viel Dämpfung und Komfort zum „Kilometerschrubben“ auf hartem Untergrund suchen sollten sich den Brooks Glycerin 17 anschauen. Bisherige Fans des Glycerin kommen auch weiterhin auf ihre Kosten. Wem der Glycerin zu viel Schuh ist, der sollte sich bei Brooks die Modelle Ghost 12, Launch 6 oder Ricochet anschauen. Diese laufen sich sportlicher und dynamischer. Für sehr schwere Läufer könnte auch der neutral aber stabiler aufgebaute Dyad 10 eine mögliche Option sein.

Zielgruppe Gewicht
leichtgewichtig OO
normalgewichtig OOOO
schwergewichtig OOO
Zielgruppe Abrollverhalten
Unterpronierer / Supinierer OOO
Neutralfußläufer OOOO
leichte Überpronierer O
mittelstarke Überpronierer X
starke Überpronierer X
Laufuntergrund
Asphalt / Beton OOOO
Feld / Wald OO
Trail O
Legende: OOOO = sehr gut geeignet; OOO = gut geeignet; OO = geeignet; O = bedingt geeignet; X = ungeeignet

[WERBUNG] Hinweis zum Thema Werbung: Die Laufschuhe des Tests habe ich bei den jeweiligen Laufschuhherstellern angefordert. Der Testbericht wurde von mir verfasst und gibt meine persönliche Meinung wieder. Auf Inhalt und Urteil wurde seitens der Hersteller keinerlei Einfluss genommen. Für den Testbericht erhalte ich keine finanzielle Vergütung von den Herstellern.


Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.laufschuhkauf.de/2019/09/laufschuhtest-brooks-glycerin-17/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.