Laufschuhtest Brooks Levitate 4

Das Update des Strassenlaufschuhs Brooks Levitate 4 ist der dritte Neutrallaufschuh im Laufschuhkauf.de Laufschuhtest Herbst / Winter 2020.

Brooks Levitate 4 Men Außenseite (c) Brooks Brooks Levitate 4 Men Innenseite (c) Brooks Brooks Levitate 4 Men Außensohle (c) Brooks

HINWEIS: Zum Vergrößern der Bilder auf das jeweilige Bild klicken.

Produktbeschreibung von Brooks zu seinem Leader der Energize Kategorie

„Vom Alltagsheld zum Held der Welt. Der Levitate 4 Laufschuh für Herren mit der 20% leichteren DNA AMP-Dämpfung und der besten Energierückführung unseres gesamten Sortiments.

  • Super dynamische Dämpfung: Unsere um 20% leichtere DNA-AMP-Zwischensohlentechnologie lässt deinen Fuß bei jedem Schritt abfedern und verleiht dir schnelle, effiziente Energierückführung.
  • Schnelle Übergänge: Die verbesserte pfeilförmige Außensohle hilft dir beim schnellen Übergang von der Ferse zu den Zehen, um das federnde Gefühl des Schuhs zu verstärken.
  • Verbessertes Obermaterial: Wir haben das Fit-Knit-Obermaterial überarbeitet, um eine angenehme Passform zu bieten, die leichter, weicher und atmungsaktiver ist als zuvor.
  • Schlanke, verbesserte Passform: Der integrierte umhüllende Kragen sorgt für eine sockenartige Passform.
  • Das ist neu: Verbesserte DNA AMP, jetzt 20% weniger Gewicht; Weicheres und atmungsaktiveres Obermaterial; Verbessertes Profil für ein schnelleres Abrollen“

Doch schauen wir genauer ins Detail was der Brooks Levitate 4 kann. Was nicht. Wie er sich beim Laufen bewährt und für wen er geeignet ist.

Zahlen, Daten, Fakten zum Brooks Levitate 4

  • Artikelnummer: 110345 1D 012
  • Preis: 170,- €
  • Kategorie: Neutrallaufschuh
  • Geschlecht: Als Damen- und Herrenmodell erhältlich.
  • erhältliche Größen (US): Damen 5 – 12, Herren 7 – 13, 14, 15
  • verschiedene Weiten erhältlich: nein (Damen B-Weite, Herren D-Weite)
  • Gewicht: 286 g (US 9), 364 g (US 13)
  • Sprengung: 8 mm
  • Bauhöhe: 20:12 mm (+ 3 mm Aussensohle)
  • Leisten: gebogen
  • Zwischensohle: DNA AMP Zwischensohle (neuste Zwischensohle von Brooks auf Basis eines Polyurethanschaums (Elastopan) der mit einer TPU Haut ummantelt ist), keine separaten Dämpfungskissen im Vor- und Rückfussbereich
  • Pronationsstütze: nein
  • Passform: schmal bis normal weit geschnitten
  • Vergleichsmodelle anderer Marken: (Adidas Ultra Boost 20), Saucony Freedom 3
  • Sonstiges: Der Levitate 4 ist das neutral aufgebaute Topmodell der Energize Kategorie im Brooks Sortiment. Der Brooks Levitate ist für Damen und Herren jeweils in 5 bzw. 6 Farbstellungen erhältlich, u. a. auch in der reflektierenden Brooks Nightlife Kollektion.

Änderungen zum Vorgängermodell

Der Brooks Levitate 4 ist das Nachfolgemodell des Brooks Levitate 3. Folgende Neuerungen weist der Brooks Levitate 4 auf:

Der Schuh wurde komplett überarbeitet. Alle Bauteile wurden mehr oder weniger stark verändert. Die Aussensohle besteht jetzt aus einem Karbongummistück, mit neuer Anordnung der Elemente und ist deutlich stärker segmentiert als beim Levitate 3. Sie hat zwar weniger tiefe, durchgehende Flexkerben dafür aber deutlich mehr Flexkerben und v. a. auch eine tiefere, durchgehende Flexkerbe in Laufrichtung. Die bisherige, die Aussensohle prägende Pfeilstruktur bleibt erhalten. Der Grip der Aussensohle ist besser als beim Vorgängermodell.

Ebenfalls überarbeitet wurde die Zwischensohle. Sie ist 20 % leichter als die des Levitate 3. Damit fällt auch das Gesamtgewicht der 4. Version in Referenzgröße US 9 von 326 auf 286 g und damit immerhin um 30 g. Die die DNA AMP Zwischensohle umhüllende TPU Hülle ist jetzt in glänzemdem weiß gehalten und ist gefühlt weniger fest. An Stelle der einfachen Einlegesohle bekommt der Brooks Levitate 4 eine Ortholite Einlegesohle.

Brooks Levitate 4 (c) BrooksNeu ist auch der Schaft. Auf der einen Seite ist das Mesh dünner und leichter und damit atmungsaktiver als beim Vorgänger. Auf der anderen Seite hat der Levitate 4 weniger Polsterung im Fersenbereich. Die Zahl der Nähte wurde hier nochmals reduziert. Auch auf der Innenseite wurden Nähte und Übergangsstellen reduziert und der Schaft sehr fein ausgekleidet. Die Zehenbox läuft spitzer zu. Die Passform wirkt schmaler. Dadurch sitzt der Schaft v. a. im Mittel- aber auch im Vorfussbereich satter. Die Durchfädelung der kürzeren Schnürsenkel wurde zusätzlich mit einem Overlay verstärkt. Ebenfalls verstärkt wurde die Fersenkappe mit einem aussenliegenden Plastikelement. Der Reflektor an der Ferse wurde ersatzlos gestrichen.

Neues, cleaneres, moderneres Design. Die unverbindliche Verkaufspreisempfehlung bleibt bei 170,- € und damit im gehobenen Preissegment.

Testbericht und Kommentar

Oft war das Update des Levitate in der Vergangenheit ein „early intro“, d.h. eine vorgezogene Markteinführung. In 2020 ist aufgrund von Corona vieles anders. So auch die Markteinführung des Brooks Levitate 4. Dieser kam dieses Jahr verspätet im August auf den Markt. Dafür mit einigen erfreulichen Neuerungen.

Bauweise, Ausstattung & Laufgefühl

Straßenlaufschuhe von Brooks (c) Laufschuhkauf.deAm spürbarsten wurde die Zwischensohle überarbeitet. Diese ist 20 % leichter als beim Vorgängermodell. Mit allen anderen Umbauten macht das in Größe US 13 (EUR 47,5) immerhin 44 g pro Schuh aus. Das ist eine Menge. Trotz allem ist der Levitate immer noch kein Leichtgewicht. Aber er rückt beim Gewicht ins Mittelfeld und auch das Ungleichgewicht zwischen leichtem Schaft und schwerer Sohle wurde damit nahezu beseitigt. Ebenfalls auffallend ist die Überarbeitung der Ausensohle. Grundsätzlich bleibt die charakteristische Pfeilstruktur erhalten aber die Aussensohle besteht beim Levitate 4 aus einem Karbongummistück mit stärkerer Segmentierung an Stelle der 5 Elemente des Vorgängers. Einerseits wird dadurch die vorher schon tolle Torsionsfähigkeit weiter verbessert, andererseits bleibt die gute Flexibilität erhalten.

Das Laufgefühl bleibt unverändert. Zum einen sehr komfortabel. Zum anderen aber nicht schwammig. Die im ersten Schritt eher weiche Dämpfung fühlt sich beim Abrollen erstaunlich fest an. Hinzu kommt die nicht übermässig hohe 8 mm Sprengung und das endlich deutlich niedrigere Gewicht. In Verbindung mit der guten Flexibilität und der herausragenden Torsionfähigkeit führt das zu einem v. a. für die Laufschuhklasse überraschend direkten, reaktiven Laufgefühl. Im Brooks Levitate 4 hat auch die Einlegesohle ein Upgrade bekommen. Hier hat der Laufschuhbauer aus Seattle dem Schuh eine zur Preisklasse passende Ortholite Einlegesohle spendiert.

Schaft, Passform & Schnürung

Laufschuhe schnüren (c) Laufschuhkauf.deEbenfalls komplett neu ist der Schaft. Nach wie vor besteht er zwar aus einer „one-pice“ Konstruktion mit integrierter Zunge aber das gestrickte Material ist nochmal dünner, leichter und atmungsaktiver als beim Vorgänger.

Auch das Schuhinnenleben wurde nochmals optimiert. Einerseits ist der Levitate 4 sehr fein ausgekleidet und es wurden nahezu alle Nähte durch dünne, aufgeklebte, samtige Overlays überdeckt. Andererseits wurde die Polsterung im Fersenbereich reduziert. Dadurch erhält der Brooks Levitate 4 einen noch satteren Fit wie er von vielen Schuhen der Mitbewerber im „Strickbereich“ gewohnt ist. Insbesondere im Mittel- und Vorfussbereich sitzt er fester und enger als sein Vorgänger. Dieser hatte u. U. gerade im Mittelfussbereich bei schmaleren Füßen etwas zu viel Spiel. Da beim 4er zudem die Zehenbox noch etwas spitzer zuläuft sollten Läufer mit breiteren Füßen bei der Anprobe kritisch prüfen, dass hier ausreichend Raum bleibt. Grundsätzlich gilt hier nach wie vor, dass der Strickschaft gemocht werden muss. Persönlich würde ich einen Levitate mit normalem Schaft präferieren.

Der in der dritten Auflage an der Ferse integrierte Reflektor wurde wieder ersatzlos gestrichen. Schade sollte es für einen Strassenlaufschuh doch Normalität sein, dass Reflektoren zum Einsatz kommen. Wer auf Sichtbarkeit in der Dunkelheit / Dämmerung Wert legt sollte sich den Levitate 4 aus der Nightlife Kollektion (erhältlich zum gleichen Preis) anschauen. Hier reflektieren u. a. das Markenzeichen (Chevron) und die Overlays zur Verstärkung der Ösen an der Schnürung. Die Schnürsenkel wurden gekürzt reichen aber immer noch aus um Schnürvarianten wie bspw. die Marathonschnürung vorzunehmen.

Einsatzbereich & Untergrund

Komfortlaufschuhe im Einsatz (c) Laufschuhkauf.deDer Brooks Levitate 4 wurde gebaut zum Laufen auf hartem und befestigtem Untergrund. Asphalt, Beton, gekieste Wege sowie befestigte Feld- und Waldwege – Dort spielt er seine Stärken am besten aus. Abseits davon kommt er schnell an seine Grenzen. Positiv: Der bisher eingeschränkte Grip bei Nässe wurde verbessert. Luft nach oben hat er hier trotzdem noch.

Der Levitate bleibt auch in der 4. Auflage ein Laufschuh zum Kilometerfressen. Hier sind seinem Einsatz kaum Grenzen gesetzt. Tempotechnisch deckt er vom Fettstoffwechsellauf bis zum schnelleren Grundlagenlauf alles ab. Damit ist der Brooks Levitate 4 ein vielseitiger Trainingsschuh fürs tagtägliche Training oder aber der eine Universalschuh wenn nicht gleich mehrere Paar Laufschuhe im Schuhschrank stehen.

Fazit

Mit dem Update des Brooks Levitate 4 gelingt der Laufschuhschmiede aus Seattle ein deutlicher Sprung nach vorne. Trotz allem bleibt auch in der aktuellen Auflage noch Verbesserungspotential.

Zielgruppe des Brooks Levitate 4

Leichte bis nicht zu schwere Läufer mit neutralem Abrollverhalten oder nicht zu starke Supinierer auf der Suche nach viel Komfort und guter Dämpfung gepaart mit einer Portion Reaktivität sollten den Levitate in die engere Wahl nehmen. Wen der gestrickte Schaft stört findet beim Brooks Glycerin 18 ein ähnliches Setup was das Laufverhalten angeht. Läufer die es sportlicher und direkter mögen sollten sich die Modelle Ricochet 2 und / oder Hyperion Tempo anschauen. Auch der Launch 7 wäre in diesem Fall eventuell eine Überlegung wert.

Zielgruppe Gewicht
leichtgewichtig OOO
normalgewichtig OOOO
schwergewichtig OO
Zielgruppe Abrollverhalten
Unterpronierer / Supinierer OO
Neutralfußläufer OOOO
leichte Überpronierer X
mittelstarke Überpronierer X
starke Überpronierer X
Laufuntergrund
Asphalt / Beton OOOO
Feld / Wald OO
Trail X
Legende: OOOO = sehr gut geeignet; OOO = gut geeignet; OO = geeignet; O = bedingt geeignet; X = ungeeignet

[WERBUNG] Hinweis zum Thema Werbung: Die Laufschuhe des Tests habe ich bei den jeweiligen Laufschuhherstellern angefordert. Der Testbericht wurde von mir verfasst und gibt meine persönliche Meinung wieder. Auf Inhalt und Urteil wurde seitens der Hersteller keinerlei Einfluss genommen. Für den Testbericht erhalte ich keine finanzielle Vergütung von den Herstellern.


Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.laufschuhkauf.de/2020/09/laufschuhtest-brooks-levitate-4/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.