Laufschuhtest Mizuno Wave Daichi 6

Mit dem Trail- / Geländelaufschuh Mizuno Wave Daichi 6 wird der Laufschuhkauf.de Laufschuhtest Frühjahr / Sommer 2021 fortgesetzt. Der Daichi 6 ist ein Laufschuhmodell von Mizuno, dass ich bisher nur sporadisch im Test hatte.

Mizuno Wave Daichi 6 Men Außenseite (c) Mizuno Mizuno Wave Daichi 6 Men Innenseite (c) Mizuno Mizuno Wave Daichi 6 Men Aussensohle(c) Mizuno
HINWEIS: Zum Vergrößern der Bilder auf das jeweilige Bild klicken.

Produktbeschreibung von Mizuno zu seinem Trailallrounder

„Wave Daichi 6 – Endloser Forscher

Ein Schuh, der dem abenteuerlichen Geist des Trailrunners entspricht. Der Wave Daichi 6 verfügt über eine Michelin-Gummiaußensohle für unübertroffenen Grip in der freien Natur. Ein anpassbares Schnürsystem sorgt für sicheren Halt des Fußes im Schuh. Die Mizuno Wave sorgt für unschlagbare Anpassungsfähigkeit. Behalte auf jedem Terrain dein Toptempo bei.

  • Verbesserte Stabilität durch die Mizuno Wave Konstruktion in der Ferse.
  • Michelin Außensohlengummi bietet verbesserte Griffigkeit und Haltbarkeit im Vergleich zu dem davor verwendeten Gummi.
  • Gehärtete EVA Steinschutzplatte im Vorfußbereich um die Füße vor spitzen Fremdkörpern von unten zu schützen.

Doch schauen wir genauer ins Detail was der Mizuno Wave Daichi 6 kann. Was nicht. Wie er sich beim Laufen bewährt und für wen er geeignet ist.

Zahlen, Daten, Fakten zum Mizuno Wave Daichi 6

  • Artikelnummer: J1GJ217113
  • Preis: 140,- €
  • Kategorie: Gelände (Trail)
  • Geschlecht: Als Damen- und Herrenmodell erhältlich.
  • erhältliche Größen (US): Damen 5 – 12, Herren 7 – 13, 14
  • verschiedene Weiten erhältlich: nein
  • Gewicht: 300 g (US 9), 376 g (US 13)
  • Sprengung: 8 mm
  • Bauhöhe: 28:20 mm
  • Leisten: gebogen
  • Zwischensohle: keine separaten Dämpfungskissen im Vor- und Rückfußbereich, Zwischensohle aus U4iCX und AP+, Foam Wave (keine klassische Pebax Wave Platte)
  • Pronationsstütze: nein
  • Passform: normal weit geschnitten
  • Vergleichsmodelle anderer Marken: Brooks Cascadia 15, Salomon Sense Ride 4
  • Sonstiges: Michelin Außensohle. Für Damen und Herren in je 2 Farbstellungen erhältlich. Zudem wird der Daichi 6 zu einer UVP von 150,- € mit wind- und wasserdichtem Goretex-Schaft angeboten. Hier hat das Modell dann den Zusatz GTX im Namen: Mizuno Wave Daichi 6 GTX.

Änderungen zum Vorgängermodell

Der Mizuno Wave Daichi 6 ist der Nachfolger des Wave Daichi 5. Folgende Änderungen weist der Wave Daichi 6 auf:

Der Daichi 5 wurde so stark verändert, dass sein Nachfolger ein komplett anderer Schuh ist. So sicht- und spürbar, dass auch ein neuer Name hätte genommen werden können.

Rock Shield gegen Schotter  (c) Laufschuhkauf.deDie Sprengung wurde von 12 auf 8 mm und die Gesamtbauhöhe um 1 mm reduziert. Im Vorfußbereich ist die Bauhöhe um 3 mm erhöht worden. An Stelle der klassischen Plastik Wave Platte kommt nun eine Schaum Wave zum Einsatz wie sie aus einigen neueren Mizuno Modellen bekannt ist. Das Gewicht wurde um 35 g in Referenzgröße US 9 und damit um rund 10 % gesenkt.

Die Außensohle hat jetzt weniger, dafür gröbere und weiter auseinander liegende Stollen. Die Auflagefläche ist komplett durchgängig ohne Xta Ride Entkopplung von Vor- und Rückfußbereich.

Im Schaft wurden nochmals Nähte reduziert so dass dieser nahezu nahtfrei ist. Die Overlays wurden geklebt. Der Mizuno Wave Daichi 6 hat jetzt eine höhere, umlaufende Wanne aus geklebten Overlays. Diese wurden komplett neu angeordnet. Der Großzehenriegel wurde entfernt. An Stelle der 4 Schlaufen 2 Ösen Schnürung kommt jetzt eine 5 Ösen 1 Schlaufen Schnürung zum Einsatz. Das Mesh ist weicher und atmungsaktiver. Zudem hat der Daichi 6 eine Anziehschlaufe an der Ferse spendiert bekommen. Die Reflektoren auf der Schuhaußenseite im Fersenbereich wurden ersatzlos gestrichen.

Neues Design. Die unverbindliche Verkaufspreisempfehlung des Mizuno Wave Daichi 6 steigt um 10,- € auf 140,- € und bleibt damit im mittleren Preissegment.

Testbericht und Kommentar

Trailschuh im Schlamm  (c) Laufschuhkauf.deMizuno hat aufgeräumt in seinem Trailschuhsortiment. Der Trailracer Wave Hayate 6 ist diesem Prozess zum Opfer gefallen. Dadurch hat Mizuno nur noch 2 „richtige“ Trailschuhe im Programm. Den etwas an einen Trekking-/Wanderschuh erinnernden Wave Mujin 7 und den deutlich überarbeiteten Wave Daichi 6. Letztgenannten gibt es auch als Goretex-Schuh.

Daneben sind in der Kategorie Trailrunning bei den Japanern noch der Wave Rider GTX 2 und der Wave Rider TT 2 eingeordnet. Der Erste ist ein Straßenlaufschuh mit Goretexschaft und hat mit Trail eher wenig am Hut. Der Zweite ist ein Allterrain Laufschuh und immer dann passend, wenn die Bedingungen nicht zu extrem werden und auch ein höherer Straßenanteil zu den typischen Laufstrecken gehört. Der Rider TT 2 ist damit auch ein Laufschuh, der bei vielen die vornehmlich Straße und nur teilweise im Gelände laufen, eine gute Ergänzung darstellt.

Abgerundet wird das Sortiment mit dem Wave Ibuki 3 GTX. Dieser deckt eher den multifunktionalen Bereich von mal eine Runde im Wald laufen über mit dem Hund Gassigehen bis hin zum leichten Wanderschuh alles ab.

Der überzeugendste und performanceorientierteste Geländelaufschuh aus dem Sortiment der japanischen Laufschuhschmiede ist auf jeden Fall der Wave Daichi 6. Um diesen soll es im folgenden Testbericht ausführlich gehen.

Bauweise, Ausstattung & Laufgefühl

Trailschuhe von Mizuno  (c) Laufschuhkauf.de1 x alles neu heißt es beim Mizuno Wave Daichi 6. Aber soviel vorab: Das Update ist wirklich gelungen, der Schuh deutlich verbessert und endlich mit eigenem Profil.

Die Bauhöhe wurde um 1 mm auf 28:20 mm reduziert. Da der Vorfußbereich „angehoben“ wurde verringert sich die Sprengung auf lauffreudige 8 mm. Gut so! Gar nicht so lange zurück war die typische Mizuno Sprengung über nahezu alle Laufschuhe bei den klassischen 12 mm.

Ebenso der neuen Richtung folgend verzichtet der Mizuno Wave Daichi 6 auf eine klassische Kunststoff Wave Platte. Stattdessen kommt die bereits in mehreren Modellen eingesetzte Schaumwave zum Einsatz: Eine Wave Platte die durch die wellenförmige Anordnung zweier Zwischensohlenschäume entsteht. Einerseits erhöht das die Torsionsfähigkeit. Andererseits ist das Laufgefühl dadurch komfortabel aber trotzdem nicht zu weich. Das Abrollverhalten ist trotz dem hohen Komfort durchaus agil und direkt.

Gewichtstechnisch geht es um 35 g in Referenzgröße US 9 (42,5) und damit um gut 10 % nach unten. Neben der niedrigeren Sprengung trägt auch die höhere Flexibilität im Vorfuß und die bessere Torsionsfähigkeit zum deutlich verbesserten und tollen Laufgefühl bei. Hier haben die Laufschuhbauer aus Osaka wirklich vieles richtig gemacht.

Wenig überraschend ist auch die Außensohle komplett neu. Zwar kommt nach wie vor das bewährte Michelin Gummi zum Einsatz aber das ist auch das einzigste was aus dem Daichi 5 übernommen wurde. Die Stollen sind größer und liegen weiter auseinander. Dadurch wird Schlamm und Schmutz leichter wieder ausgeworfen bzw. setzt sich gar nicht erst im Profil fest. Die Auflagefläche des Mizuno Wave Daichi 6 ist jetzt durchgängig was ein gleichmäßiges Abrollen ermöglicht und für eine gute Rückmeldung vom Untergrund sorgt. Dank dem neuen Rockshield drücken sich auch keine Steine oder ähnliches mehr so leicht durch die Sohle im Vorfußbereich.

Passform & Schnürung

Mizuno Trailschuh schnüren  (c) Laufschuhkauf.deWie bei der Außen- und Zwischensohleneinheit wurde auch der Schaft des Mizuno Wave Daichi 6 komplett auf links gedreht. Der Daichi 6 hat fast keine Nähte mehr da die neu angeordneten Overlays jetzt alle geklebt wurden. Vom besseren Tragekomfort mal abgesehen wirkt der Daichi dadurch auch moderner und sportlicher. Zudem hat der Trailallrounder in seiner 6. Version eine umlaufende Wanne aus Overlays bekommen, die auf diesem Niveau Nässe vom Fuß fernhält und zudem einen besseren Schutzt bietet.

Das Mesh und die Overlays sind deutlich weicher, anschmiegsamer und atmungsaktiver als beim Daichi 5. Allerdings sei erwähnt, dass der Schaft dadurch nicht übermässig robust ist und durch die weichen Materialien auch nicht maximalen Schutz bietet. Hier könnte vielleicht beim nächsten Update ein Kompromiss gefunden werden. Die Passform ist äußerst angenehm. Nichts drückt. Nichts reibt. Alles sitzt auch dank der Strumpfschaftkonstruktion perfekt. 

Nettes Feature ist die runter zur Mittelsohle, Richtung Ferse ziehende Schlaufe im oberen Teil der Schnürung. Dadurch lässt sich der Mizuno Wave Daichi 6 sehr gut an den Fuß ziehen und bietet gerade im Mittelfuß tollen Halt. 2 kleine Verbesserungsmöglichkeiten bietet die Schnürung dennoch: Die Schnürsenkel könnten auf der einen Seite etwas länger sein um auch Schnürvarianten einfacher zu ermöglichen. Auf der anderen Seite wäre eine Verstaumöglichkeit für die Schnürsenkel wünschenswert.

Die Passform ist normal weit und bietet ausreichend Platz für die Aufnahme orthopädischer Einlagen. Größentechnisch fällt der Mizuno Daichi 6 „normal“ und damit vergleichbar den Straßenmodellen Wave Rider 24 oder Wave Shadow 4 aus.

Einsatzbereich & Untergrund

Michelin Trailschuh Außensohle  (c) Laufschuhkauf.deVielseitigkeit steht beim Mizuno Wave Daichi 6 ganz oben. Der Allrounder fürs Gelände überzeugt abseits von Asphalt. Von Waldautobahnen über Feld-/Wald- und Wiesenwege sowie Singletrails bis zu (leichteren) alpinen Trails macht er dank der Michelin Außensohle mit den eher flachen, weit auseinander liegenden Stollen fast alles mit. Dank der weicheren Gummimischung der Außensohle ist der Grip auch bei Nässe wirklich gut.

Wie für Allrounder typisch kommt er in den Extremen an seine Grenzen. Für speziellere Einsätze eignen sich dann „Nischenschuhe“ besser. In tiefem Geläuf reichen bspw. die 5 mm Stollen der Außensohle nicht aus um ausreichend Halt zu finden. Ebenso verhält es sich wenn der Trail sehr „rau“, d.h. verblockt, steinig, mit Gestrüpp oder ähnlichem überzogen ist. Dann ist das Obermaterial nicht robust und schützend genug. Aber wer den einen Trailschuh im Schuhregal haben möchte mit dem er alles läuft was abseits von Asphalt liegt, der ist hier genau richtig.

Apropos Asphalt: Kurze Abschnitte lassen sich mit dem Daichi 6 ohne Probleme laufen. Längere Passagen lassen zum einen die Außensohle schneller verschleißen und zum anderen läuft er sich aufgrund der weiter auseinander liegenden Stollen dann etwas „tatzig“.

Im Wettkampf findet der Mizuno Wave Daichi 6 seinen optimalen Einsatzbereich auf den klassischen Half- bis Marathontraildistanzen. Tempotechnisch deckt er ebenfalls einen breiten Bereich ab. Lediglich wenn es ganz schnell oder sehr lang und sehr langsam laufen soll, gibt es geeignetere Schuhe.

Fazit

Mit mehreren gelungenen Updates (u. a. Wave Rider 24 oder auch Wave Shadow 4) und Neuheiten (Wave Duel und Duel Sonic) haben sich die Japaner in 2020 eindrucksvoll zurückgemeldet. Der Weg zu früherer Stärke dauert sicher noch ein wenig aber auch der Wave Daichi 6 ist ein großer Schritt zurück auf den Erfolgspfad. Aus einem zuletzt durchschnittlichen, eher trägen Geländeschuh hat die Laufschuhschmiede aus Osaka einen vielseitigen, lauffreudigen Trailschuh mit der Chance zum Lieblingsschuh kreiert. Der komplett überarbeitete Daichi 6 ist definitiv DAS Higlight im Mizuno Trailsortiment für FS 2021!

Zielgruppe des Mizuno Wave Daichi 6

Laufschuhkauf.de Laufschuhtest Mizuno Wave Daichi 6  ()c) Laufschuhkauf.deLeichte bis nicht zu schwere Läufer mit relativ neutralem Abrollverhalten oder Supination auf der Suche nach einem vielseitigen Geländelaufschuh sollten den Mizuno Wave Daichi 6 in die engere Wahl nehmen. Vom Laufstil her ist er auch eine Empfehlung für Vor- und Mittelfußläufer. Wer auf der Straße z. B. mit Modellen wie dem Wave Shadow 4 für Tempoeinheiten oder dem Wave Rider 24 für die Grundlagenläufe unterwegs ist, findet im Daichi 6 einen passenden Trailschuh in einer markenreinen Rotation. Fans von maximalem Komfort und Schutz, die zudem lange und langsam unterwegs sind, könnten sich eventuell auch den Mizuno Wave Mujin 7 anschauen.

Zielgruppe Gewicht
leichtgewichtig OOO
normalgewichtig OOOO
schwergewichtig OO
Zielgruppe Abrollverhalten
Unterpronierer / Supinierer OOO
Neutralfußläufer OOOO
leichte Überpronierer O
mittelstarke Überpronierer X
starke Überpronierer X
Laufuntergrund
Asphalt / Beton O
Feld / Wald OOOO
Trail OOO
Legende: OOOO = sehr gut geeignet; OOO = gut geeignet; OO = geeignet; O = bedingt geeignet; X = ungeeignet

[WERBUNG] Hinweis zum Thema Werbung / Transparenz: Die Laufschuhe des Tests habe ich bei den jeweiligen Laufschuhherstellern angefordert. Der Testbericht wurde von mir verfasst und gibt meine persönliche Meinung wieder. Auf Inhalt und Urteil wurde seitens der Hersteller keinerlei Einfluss genommen. Für den Testbericht erhalte ich keine finanzielle Vergütung von den Herstellern.


Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.laufschuhkauf.de/2021/04/laufschuhtest-mizuno-wave-daichi-6/